Cuxhaven: Taucher stirbt in einem See

Epoch Times29. September 2019 Aktualisiert: 29. September 2019 18:24

Ein 39-jähriger Taucher ist in einem See bei Cuxhaven ums Leben gekommen. Der Belgier starb am Samstag bei einem Tauchgang im Kreidesee, wie die Polizei mitteilte. Er signalisierte demnach in einer Tiefe von sieben bis zehn Metern seinen Tauchpartnern selbst mit Handzeichen Probleme. Einer von ihnen habe daraufhin versucht, so schnell wie möglich mit dem 39-Jährigen aufzutauchen.

Eine Notärztin konnte aber nur noch den Tod des Manns feststellen. Die Ermittlungen zu möglichen Ursachen des Unglücks dauern laut Polizei an. Die Tauchausrüstung wurde beschlagnahmt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN