Washington DC: Chinesischer Rechtsgelehrter erhielt Preis für Religionsfreiheit

Epoch Times25. April 2010 Aktualisiert: 25. April 2010 22:56

Erstmals wurde jetzt der John Leland Preis für Religionsfreiheit an einen chinesischen Rechtsgelehrten vergeben: Dr. Fan Yafeng.

Doch Dr. Fan kann den Preis nicht persönlich entgegen nehmen, da das kommunistische Regime ihm die Reise in die USA verweigert.
Stellvertretend für Dr. Fan, nahm Pastor Bob Fu, Präsident der „China Aid Association“, am Mittwoch in Washington DC den Preis entgegen.

Die „Ethics and Religious Liberty Commission of the Southern Baptist Convention“ verlieh den Preis an Dr. Fan für seine Bemühungen im Bereich Verfassungsrecht und Religionsfreiheit in China.

Dr. Fan empfindet den Preis als Ermutigung für alle in China, die in schwierigen Zeiten ihrem Glauben treu geblieben sind.

[Dr. Fan Yafeng, John Leland Preis für Religionsfreiheit]: (Mann, Chinese)
„Dieser Preis gehört nicht nur mir, er gehört auch all den Gruppen in China die im Namen der Religion und der Glaubensfreiheit standhaft geblieben sind. Dazu zählen auch die unzähligen Falun Gong Praktizierenden die in ihrem Glauben standhaft geblieben sind. Ich glaube dieser Preis ist sowohl ermutigend als auch tröstend für sie“.

Dr. Fan gilt als einer von Chinas führenden Rechtsgelehrten. Er ist Mitgründer der „Chinese Christian Rights Defense Lawyers Association“. Im November letzten Jahres wurde Dr. Fan von der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften entlassen, aus Zitat: “politischen Gründen“.

Foto: NTDTV
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN