China plant Marktöffnung von Express-Sendungen für ausländische Unternehmen

Epoch Times25. September 2014 Aktualisiert: 25. September 2014 8:00

Der Markt für Express-Sendungen im Inland von China soll jetzt auch für ausländische Konkurrenten geöffnet werden.  Das wurde am 24. September bei einer Konferenz der Zentralregierung beschlossen, berichtete die chinesische staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Obwohl das Geschäft mit Express-Sendungen in China theoretisch schon für ausländische Investoren geöffnet ist, nachdem China 2001 in die WTO eingetreten war, unterlagen die ausländischen Firmen in China viel mehr Beschränkungen als die heimischen Anbieter. 

So hat zum Beispiel Chinas Postgesetz bis jetzt festgelegt, dass ausländische Unternehmen keine Postsendungen innerhalb Chinas betreiben dürfen. Daher haben die globalen Express-Service Anbieter wie DHL in China ihren Schwerpunkt auf internationale Sendungen gelegt.

Dies sollte sich nach der neuen Entscheidung der Regierung in der nächster Zeit ändern. Wann dies allerdings zustande kommen wird, blieb unklar.  (yz)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN