Bestseller-Autor Tom Wolfe gestorben

Epoch Times15. May 2018 Aktualisiert: 15. Mai 2018 18:53
Der Bestseller-Autor Tom Wolfe ist im Alter von 87 Jahren in einem Krankenhaus in Manhattan gestorben.

Der Bestseller-Autor Tom Wolfe ist tot. Wie US-Medien am Dienstag unter Berufung auf Wolfes Agentin berichteten, starb der Journalist und Schriftsteller am Montag im Alter von 87 Jahren in einem Krankenhaus in Manhattan. Er wurde demnach wegen einer Entzündung in der Klinik behandelt.

Wolfe hatte mit seinem Roman „Fegefeuer der Eitelkeiten“ Weltruhm erlangt.

Wolfe wurde am 2. März 1931 in Richmond im US-Bundesstaat Virginia geboren. Als Journalist arbeitete er unter anderem für die „Washington Post“, die „New York Herald Tribune“ und das „New York Magazine“.

Wolfe, dessen Markenzeichen weiße Anzüge waren, veröffentlichte zudem mehr als ein Dutzend Essays und Romane. In seinem 1987 erschienenen Debütroman „Fegefeuer der Eitelkeiten“ beschrieb er den Aufstieg und Fall eines New Yorker Investmentmaklers.

Das Buch wurde von Brian De Palma mit Hollywood-Star Tom Hanks in der Hauptrolle verfilmt. In deutscher Sprache erschienen zudem die Romane „Ein ganzer Kerl“, „Ich bin Charlotte Simmons“ und „Back to Blood“. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker