Gal Gadot wird auch in Teil 3 wieder «Wonder Woman» sein.Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa/dpa

Dritter Teil von „Wonder Woman“ angekündigt

Epoch Times28. Dezember 2020 Aktualisiert: 28. Dezember 2020 10:30
Das Warten hat ein Ende: „Wonder Woman 1984“ hat endlich Premiere gefeiert. Doch es gibt noch mehr Grund zur Freude für die Fans der Superheldin.

Kurz nach der Premiere von „Wonder Woman 1984“ hat die Filmproduktionsfirma Warner Bros. bestätigt, dass es noch einen dritten Teil der Serie um Superheldin Diana Prince geben wird. Das berichtete das Branchenblatt „Variety“.

Sowohl Regisseurin Patty Jenkins als auch Hauptdarstellerin Gal Gadot würden für den Abschluss der Trilogie zurückkehren, teilte Toby Emmerich, der Vorsitzende der Warner Bros. Pictures Group, dem Magazin mit.

Wegen der Corona-Pandemie war der Kinostart von „Wonder Woman 1984“ mehrmals verschoben worden, zuletzt auf den 25. Dezember. In den USA spielte der Film am ersten Wochenende 16,7 Millionen Dollar ein, weltweit waren es 85 Millionen Dollar.

Seit Beginn der Pandemie war „Wonder Woman 1984“ damit der Film mit dem erfolgreichsten ersten Wochenende, wie „Variety“ berichtete. Parallel zum Kinostart kam der Film beim Warner-Streamingdienst HBO Max heraus.

Der erste Film „Wonder Woman“ mit Gadot, Chris Pine und Robin Wright war 2017 ein großer Kinohit. Wann der dritte Teil erscheinen soll, steht noch nicht fest. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion