Das “Free China” Team erhielt den HMMA Titelsong-Preis für “The Courage to Believe”. (v.l.n.r.) Miss North Hollywood Teen, Mckenzie Seagren, hält die Auszeichnung, Kevin Dippold, Q'orianka Kilcher, Tony Chen, und Kean Wong.Foto: Robin Kemker / Epoch Times

‘Free China’ Film-Song gewinnt Hollywood Music in Media Award

Von 25. November 2013 Aktualisiert: 16. Juni 2020 15:45

Bei der Preisverleihung des „Hollywood Music in Media Award 2013“, hat „The Courage to Believe“ (Mut zu glauben), der Titelsong von „Free China“, den Preis für „Music in Visual Media“ als bester Song für Indie-Film (indipendent film), Dokumentarfilm oder Kurzfilm gewonnen.

Der „Free China“ Dokumentarfilm zeigt aus erster Hand einen Blick auf die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden in China.

„Das ist eine besondere Auszeichnung ohne weitere Konkurrenten, meine Damen und Herren“, sagte der Gastgeber Adam Gaynor während der sechsten jährlichen Preisverleihung. „In dieser Kategorie Original-Song ist der unabhängige Produzent Gewinner mit dem Dokumentarfilm „Free China“. Der Titelsong ist „The Courage to Believe“, Komponist und Sängerin sind Tony Chen und Q’orianka Kilcher.“

“Ich bin so aufgeregt als Künstlerin“, sagte die Schauspielerin und Sängerin Q’orianka Kilcher, und drückte damit ihre Leidenschaft für den Film und die Auszeichnung aus. „Ich glaube, wir haben eine große Verantwortung, um das Licht auf wichtige Themen zu lenken, die auf der Welt passieren.“ Kilcher spielte u.a. die Pocahontas in Terrence Malicks Film “The New World”  mit Christian Bale.

Q’orianka Kilcher wandte sich direkt an das Publikum: „All diese Künstler heute Abend, ob Ihr an Musik oder Filmen beteiligt seid, ich glaube wirklich, dass Filme und Musik und ein Künstler zu sein – damit habt Ihr wirklich die Fähigkeit, wichtige Geschichten zum Leben zu erwecken und die Welt nach und nach ein wenig zu verändern, indem die Menschen informiert werden, denn Wissen ist Macht.“

In Bezug auf die Auszeichnung sagte Kilcher: „Es ist mein erster Musikpreis … und ich bin so glücklich für das gesamte Free China Team, weil sie so engagiert waren, so hart gearbeitet haben, und es ist wirklich, wirklich schön zu sehen, wie dieser Film abhebt und seine Flügel ausbreitet, um zu fliegen. Ich hoffe, dass immer mehr Leute das sehen werden und auch immer seinen Soundtrack im Ohr haben.“

„Es ist wirklich eine große Ehre, diese Auszeichnung zu gewinnen und von ‚Hollywood Music in Media Awards‘ für diese wichtige Botschaft anerkannt zu werden“, sagte der Produzent des Films Kean Wong. „Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken: Bei Tony Chen für die Komposition der Musik; bei Michael Perlman, der die Texte mit mir schrieb und Co-Produzent für diesen Song mit Tony und mir ist, und natürlich auch bei Q’orianka Kilcher, dass sie mit ihrem Hollywood-Promi-Status uns eine Art Kredit gegeben hat.“

„Sie setze ihr ganzes Herz und ihre Seele ein, um unser Anliegen zu unterstützen“, fügte Wong hinzu, als er von Q’orianka Kilcher sprach.

Die beiden in der Dokumentation vorgestellten Personen, die unschuldig Gefangene in Chinas „Laogai“-System (bedeutet Umerziehung durch Arbeit“) waren, wurden herzlich begrüßt.

„Danke Jennifer Zeng und Dr. Charles Lee für das gemeinsame Teilen Ihrer unglaublichen Geschichten“, sagte Wong.  „Ohne Sie hätten wir viel weniger Chancen gehabt, ein Licht auf die zig Millionen Falun Gong-Praktizierenden in China zu lenken, die heute noch verfolgt werden.“

Der Musiker Tony Chen sagte über seine Arbeit mit dem Team: „Sie waren die Quelle meiner Inspiration – ihre Erfahrungen in den Arbeitslagern haben mich wirklich berührt. Ich komponiere eigentlich meine Musik lebhafter, um eine andere Perspektive auszudrücken.“

„Es ist mir eine große Ehre“, fügte er hinzu.

Chen erhob dann seine Stimme und sagte: „Ich möchte Ihnen sagen: Musik kann Leben retten.“

Foto: Screenshot von NTDTV für Epoch Times

Q’orianka Kilcher singt in „Free China“

Hier klicken für NTD Musik-Video: „The Courage to Believe“

Der Film

„Free China“, von Wong (NTD Television) produziert und von Michael Perlman (World2Be Productions) herausgegeben, ist die Geschichte von einem ehemaligen Mitglied der Kommunistischen Partei, Jennifer Zeng, die eine Falun Gong-Praktizierende wurde.

Jennifer Zeng durchlebte die Schrecken des chinesischen Laogai-Systems. Nach ihrer Flucht aus China fühlte sie, dass die Welt die Wahrheit kennen müsste, und sie veröffentlichte schließlich ihre Memoiren: „Witnessing History: Der Kampf einer Frau für die Freiheit“, die ein Bestseller wurde.

Die andere Hauptfigur im Film ist der chinesisch-amerikanische Arzt Dr. Charles Li, der versucht hatte, unzensierte Informationen im staatlichen chinesischen Fernsehen zu übertragen. Lis und Zengs profunde Erfahrungen zeigen, was für eine brutale Verfolgung die Kommunistische Partei Chinas an Falun Gong durchführt, einschließlich der Verbrechen von systematischem Organraub an lebenden Falun Gong-Praktizierenden.

Q’orianka Kilcher wurde auch für die beste weibliche Gesangsstimme nominiert und Chen war als bester Komponist für die Kategorie zeitgenössische Orchester nominiert.

Website von „Free China“ bei NTD TV



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion