Musik am Abend: Gitarrenmusik der Renaissance und des Barock

Epoch Times19. Dezember 2018 Aktualisiert: 19. Dezember 2018 11:57
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber.

Die spanische Musik für Gitarre aus der Zeit der Renaissance und des Barock wird heute oft in Musikschulen weitergegeben. Komponisten wie Fernando Sor und Luis de Narváez schrieben unzählige Stücke für Gitarre. Hier eine kleine Auswahl, gespielt von Jose Miguel Moreno (Vihuela, Barock-Gitarre) und Gerrit van Honthorst (Gitarre).

  1. Luis de Narváez: 5: diferencias de Guardame Las Vacas 0:00
  2. Luis de Narváez: Passeavase El Rey Moro 03:52
  3. Luis de Narváezz: 3: diferencias de Guardame Las Vacas 07:27
  4. Luis de Narváez: La canción del Emperador 11:35
  5. Luis de Narváez: Ramillete de Flores Nuevas: Fantasía 15:15
  6. Luis de Milán: Pavana No. 2 17:12
  7. Alonso Mudarra: Pavana de Alexandre 20:34
  8. Alonso Mudarra: Fantasia Que contrahaze la harpa, en la Manera de Ludovico 22:40
  9. Santiago de Murcia: Giga 24:49
  10. Santiago de Murcia: 27:35
  11. cumbes Francesc Guerau: 31:58
  12. Marionas Francesc Guerau: Canarios 36:29
  13. Gaspar Sanz: Pavanas con Partidas al Aire Español 41:27
  14. Gaspar Sanz: Folias 44:02
  15. Gaspar Sanz: 47:50
  16. Lantururu Gaspar Sanz: Canarios 49:29
  17. Fernando Sor: Tema varía et 12 minuetos, op. 11; Minuet Nº 5 en re mayor: Andante maestoso 53:22

Lauten wie die Gitarre waren bereits vor 5.000 Jahren in Gebrauch, bereits im Tempel des Hammurapi von Babylon (1792–1750 v. Chr.) sind sie auf einem Relief zu sehen. Die Mauren herrschten seit dem Jahr 711 in Spanien und brachten die Oud, ihre arabische Laute mit. Aus dieser entwickelten die Spanier später die Vihuela, die Gitarre des Barock.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN