Nach Mobbing in der Schule: Batman begleitet 3-Jährige auf dem Schulweg

Epoch Times30. Oktober 2019 Aktualisiert: 29. Oktober 2019 15:59
Als die 3-jährige Lydia aus Florida Schutz vor einer unfreundlichen Gruppe von Schulkindern benötigte, fand sie nicht den Superhelden, den sie verdiente, aber den, den den sie am dringendsten brauchte: Batman

Erica Calculli aus Spring Hill, Florida, ist die Mutter einer kleinen Tochter. „Sie ist ein sehr kluges, aufgewecktes und freundliches Kind“, sagte Erica gegenüber Inside Edition. Als ihre Tochter wiederholt mit blauen Flecken im Gesicht nach Hause kam, musste Erica – und Batman – handeln.

In der (Vor-)Schule der 3-jährigen Lydia waren nicht alle Schüler so freundlich wie sie. Eines Tages ist „Lydia mit blauen Flecken im Gesicht nach Hause gekommen. Anfangs passierte es sehr selten und ich dachte, sie holte sich diese einfach beim Spielen“, erzählte ihre Mutter. Von Spielen kann jedoch keine Rede gewesen sein … Dann fügte Erica hinzu: „Es bricht mir das Herz, dass andere Kinder mein Baby körperlich und emotional verletzen.“

Als Lydia Ende August 2019 einmal mehr mit einem blauen Auge nach Hause gekommen war, wusste Erica, dass das Maß voll war. „Sie erzählte mir, dass ‚einige Mädchen und ein Junge sie geschlagen haben‘ und ein Mädchen einen Schuh auf sie geworfen hat.“

Lydia wurde trotz Beschwerde bei der Schule ständig geärgert

Laut Fox 10 hat Erica den Vorfall der Schule ihrer Tochter gemeldet, jedoch ohne Erfolg. Lydia wurde weiterhin gemobbt, verspottet und physisch angegriffen. Hilfe kam jedoch zur richtigen Zeit, als ein „unerwarteter barmherziger Samariter“ in das Geschehen eingriff. Der lokale Batman-Imitator Jack Asbury, nahm Kontakt mit Erica auf und fragte sie, ob er ihre Tochter zum Unterricht eskortieren dürfe.

Jack arbeitet eigentlich als Rettungssanitäter in Citrus County und erklärte auf Facebook, warum er der Retter war, den Lydia brauchte. „Es brach mir das Herz, als ich den Post ihrer Mutter sah“, schrieb er. „Sie wurde in der Schule bis zu dem Punkt gemobbt, an dem sie nicht mehr hingehen wollte.“

Batman begleitet Lydia bis ins Klassenzimmer

„Also habe ich gefragt, ob ich sie zur Schule bringen darf“, fuhr der Batman-Imitator fort. „Hoffentlich wird dies ihr helfen, die Angst zu überwinden.“ Am 28. August 2019 ging Lydia Hand in Hand mit ihrem neuen persönlichen Helden zur Schule.

Als Batman – zufälligerweise – an diesem Morgen Lydia traf, fragte er, ob er sie begleiten und sie ihm den Weg [zu ihrer Schule] zeigen könnte, erzählte Jack, „also ergriff sie meine Hand und führte mich hin.“

Jack erinnerte sich, dass Lydia anfangs etwas schüchtern war, aber dafür hatte er gesorgt. „Ich erklärte, wie mutig sie als Supergirl sei und sagte ihr, dass ich es gut fände, wenn sie meine Helferin wäre.“ Natürlich ging das nicht ohne Kostüm und so übergab Batman Lydia ihr Supergirl-Kleid.

Kurz vor, kniete Jack nieder und beruhigte sie mit ein paar freundlichen Worten. „Ich sagte ihr, dass sie einen großartigen Tag haben und es ihr gut gehen wird.“ Danach betraten Batman und Supergirl die Schule.

Lydia ist die „allerbeste Freundin“ für Batman

„Während ich neben ihr stand“, sagte er, „habe ich [ihre Klassenkameraden] angesehen und allen gesagt, dass sie meine allerbeste Freundin ist und ich zurückkehren werde, um nach ihr zu sehen.“ Völlig überwältigt von der Anwesenheit des Superhelden hörten Lydias Klassenkameraden zu, als Batman ihnen sagte, er sei für Lydia da. Gestützt von ihrem neu gewonnenen Selbstvertrauen, bat Lydia ihren Beschützer, sich während des Vormittags der Klasse neben sie zu setzen.

Die dankbare Mutter Erica veröffentlichte später ein Foto des ungleichen Paares auf ihrem morgendlichen Spaziergang. „Lydia hat in der Schule einen Überraschungsbesuch vom Batman Of Spring Hill bekommen“, schrieb Erica. „Ich hoffe wirklich, dass sie sich in der Schule wohler fühlt und ich kann es kaum erwarten, mit ihr zu sprechen, wenn sie nach Hause kommt. Nochmals vielen Dank, Jack!“

Für Jack ist es indes nicht das erste Mal, dass er als legendärer Superheld in der Öffentlichkeit auftritt. Er hat diese Rolle in seiner Freizeit angenommen, weil Batman den Ruf hat, anderen zu helfen. Er beschrieb die Transformation als „einen gewöhnlichen Menschen, der auch ohne Superkräfte übermenschlich wird.“

„The Batman of Spring Hill“

Jack hat sogar eine Facebook-Seite mit dem Titel „The Batman of Spring Hill“, die seiner zweiten Berufung als Retter gewidmet ist. Er hat Tausende von Anhängern und auf seiner Seite heißt es, dass er „auf Nachrichten reagiert“ – egal ob per Lichtsignal oder Textnachricht.

Der Teilzeit-Superheld ist selbst Vater und hat sogar einen „Bat-Fond“ ins Leben gerufen, um die Öffentlichkeitsarbeit seiner Gemeinde zu unterstützen. Spenden an ihn fließen vollständig in den Kauf von Geschenken für die Kinder, die Jack als Batman besucht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Später gab Mutter Erica bekannt, dass ihre Tochter gute Laune hatte, als sie an jenem Tag nach Hause zurückkehrte. Am nächsten Morgen erlebte Erica sogar ein brandneues Phänomen: Lydias Klassenkameraden versammelten sich um ihre Tochter und nannten sie ebenfalls ihre „beste Freundin“.

„Der Anblick brachte mich ernsthaft zum Weinen“, sagte Erica. Sie hofft, dass Lydias Geschichte, andere Menschen ermutigen würde, selbst Superhelden im Kampf gegen Mobbing zu sein. Als Eltern und als Superhelden. (cs)