Medizinische Sensation in Köln – Zwillinge kommen 3 Monate nacheinander zur Welt

Epoch Times15. April 2019 Aktualisiert: 15. April 2019 17:31
In Köln sind zweieiige Zwillinge zur Welt gekommen. Die medizinische Sensation ist dabei der Zeitunterschied der Geburten. 97 Tage liegen zwischen der Geburt von Liana und Leonie.

Liana und Leonie sind zweieiige Zwillinge. Die beiden Schwestern sind aber etwas Besonderes. Die Geburten der beiden Babys liegen 97 Tage auseinander – eine medizinische Sensation. Die beiden Mädchen kamen im Kölner Krankenhaus Holweide zur Welt und das in zwei verschiedenen Jahren. Liana hatte es eilig, sie kam in der 26. Schwangerschaftswoche auf die Welt (17. November 2018). Das Baby wog dabei ganze 900 Gramm.

Mit viel Glück schloss sich der Muttermund und die Wehen klangen ab. Somit konnte die Schwester im Mutterleib bleiben. Die Geburt wurde mit Hilfe von Medikamenten hinausgezögert.

Leonie erblickte dann am 22. Februar 2019 mit 3700 Gramm das Licht der Welt. Diese sogenannte „zweizeitige Zwillingsgeburt“ ist laut dem Kölner Krankenhaus sehr selten. In Irland kamen 2012 Zwillinge mit einem Zeitunterschied von 87 Tagen zur Welt.

Die beiden Babys sind gesund, die Eltern Oxana und Alexander sind genauso glücklich, wie der große Bruder Danil (8). In der „Bild“ wird der leitende Oberarzt, Uwe Schellenberger, wie folgt zitiert: „Die Voraussetzungen waren auch durch die vorhandene zweite Plazenta sehr gut, und wir wollten versuchen, das zweite Kind so lange es geht im Mutterleib reifen zu lassen.“ (cs)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN