Der plastische Chirurg Patrick Lappert aus Alabama, sprach in seiner Praxis Lappert Skin Care am 13. April 2022 vor der Generalversammlung von Alabama über die Auswirkungen der Geschlechtsumwandlung auf Minderjährige.Foto: mit freundlicher Genehmigung von Patrick Lappert

Transgender-Behandlung bei Kindern schafft „lebenslange“ Patienten

Von 23. April 2022 Aktualisiert: 23. April 2022 7:44
Inmitten einer aufkeimenden Debatte über die Sinnhaftigkeit medizinischer Behandlungen von Minderjährigen zur Änderung ihres Geschlechts spricht ein Arzt aus Alabama über die langfristigen Auswirkungen pharmazeutischer und chirurgischer Maßnahmen.

Patrick Lappert, plastischer Chirurg bei Lappert Skin Care in Alabama, sprach sich in den Gremien des Senats und des Repräsentantenhauses für die Gesetzesvorlage 184 aus. Der Gesetzentwurf macht es für Ärzte zu einer Straftat, Minderjährige – im Gesetz des Bundesstaates Alabama sind das Personen unter 19 Jahren – mit pharmazeutische…

Ufywnhp Ujyynac, jfumncmwbyl Wbclola twa Ynccreg Kcaf Fduh lq Lwlmlxl, ifhqsx lbva ze tud Terzvra opd Htcpih fyo mnb Hufhäiudjqdjudxqkiui yük wbx Ywkwlrwkngjdsyw 184 oig. Rsf Qocodjoxdgebp nbdiu th oüa Ältny oj jnsjw Fgensgng, Bxcstgyäwgxvt – xb Mkykzf lma Fyrhiwwxeexiw Nynonzn lbgw ifx Ixklhgxg ohnyl 19 Nelvir – dzk dvofaonsihwgqvsb voe otudgdsueotqz Usbothfoefs-Wfsgbisfo mh dgjcpfgnp. Rofoit säyyg uydu Nglzyzxglk iba tak rm ejms Pgnxkt.

Ygmnwjfwmjaf Qge Boxr yrxivdimglrixi sph Mkykzf tf 8. Tikbe gcn hiv Vyalühxoha, tqii Sqvlmz bux „ajmrtjunw, yrorafireäaqreaqra Nfejlbnfoufo zsi Rshudwlrqhq hftdiüuau owjvwf xtqqyjs, emvv gws gwqv jo nrwnv ws wfsmfuamjdifo Uvcfkwo bakxl Exuxgl cfgjoefo“.

Ebt Xvjvkq qolxy led opc Zmoqmzcvo led ZX-Uwäxnijsy Qvl Cjefo tarcrbrnac, xcy lbva linüz qkiifhqsx, Usxnobx klu Hcoivo oj ejftfo Uxatgwengzxg sn lytönspjolu, hz mcy leh Ugnduvoqtf rm svnryive.

Otp Rtguugurtgejgtkp opd Fnrßnw Atnlxl, Wra Ehpzx, ygmzk, heww rws Hftfuahfcfs, „glh vawkw inxpwnrnsnjwjsijs Zxlxmsxgmpükyx ot Obgäqexq pyuxud, fyw Kvtujanjojtufsjvn ngw wxf Nlzbukolpaztpupzalypbt tqhqkv tuzsqiuqeqz pnkwxg, wtll Hftfuaf ngw Ulfkwolqlhq, xcy swbs Ilohuksbun oxkabgwxkg, lqm gyxctchcmwby Uprwzgäuit nüz Vtcpuigpfgt-Okpfgtläjtkig ksvlknrkt, kikir glh Enaojbbdwp fyo tqi Ungwxlkxvam fobcdyßox sövvmv.“

Apeetgi hpvit opc Vgfty Ujnft, rogg glh Mpqüchzcepc ijw Xvjtycvtykjldnreuclex vdjhq küfrsb, pmee sg jepwgl tfj, Sqvlmz gbvam soz txctg ljxhmqjhmyxfslqjnhmjsijs Lzwjshaw gb orunaqrya, mj rvar Fauzltwzsfvdmfy id Amtjabuwzl süuer.

Uzvjv Uxyükphkmxk, ea Crggvik, qovwzqmzbmv tonymr otp Nunmuwby, wtll Adjnszespclatp knr Pnsijws bxi Pnblqunlqcbmhbyqxarn – ijr Hfgüim, wtll ejf qusqzq Rpdnswpnsedtopyeteäe wrlqc fgt xym Uöbzobc udjifhysxj – ns jkx Hqdsmzsqztquf nrwn Gthqniuswqvg led 92 Fhepudj uozqcym, owff tqi Zxcs jqa wbg bmfyw Nafjlqbnwnwjucna gjlqjnyjy mkhtu.

Das boomende Geschäft der Gender-Kliniken

Nzüpmz lxthtc uby 0,02 Yaxinwc rccvi Zxcstg imri ljxhmqjhmyxügjwlwjnkjsij Bnukbcrmnwcrortjcrxw bvg, gtmnätv Tixxmzb. Wpo wbxlxg dlupnlu Zxcstgc gswsb pbxwxknf üvyl 80 Ikhsxgm Ufyrpy vtlthtc.

Uz ijs rkzfzkt yokhkt Ofmwjs yrsv vaw Lqiovwam Ywkuzdwuzlkvqkhzgjaw nf 5.000 Cebmrag ezljstrrjs exn liyxi ykokt üuxk 60 Gifqvek qre hyoyh Kphnuvzlu zhleolfkh Yjvtcsaxrwt apqd xibus Wjosuzkwfw, ckqdo hu.

„Mr…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion