Israel gewinnt Eurovision Song Contest – Deutschland Vierter

Epoch Times13. May 2018 Aktualisiert: 13. Mai 2018 6:50
Israel hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Sängerin Netta konnte sich in Lissabon in der Nacht zu Sonntag vor Zypern und Österreich durchsetzen. Deutschland landete auf einem hervorragenden vierten Platz

Israel hat den Eurovision Song Contest gewonnen. Die Sängerin Netta bekam für ihr Lied „Toy“ die meisten Stimmen von den Anrufern.

Bei den Jurys war der Beitrag von Cesár Sampson aus Österreich „Nobody But You“ auf Platz eins, nach den Anruferstimmen war er nur noch auf dem dritten Rang, hinter Zypern auf Platz zwei.

Der Deutsche Beitrag „You Let Me Walk Alone“ von Michael Schulte kam bei den Jurys auf Platz vier und war auch nach den Publikumsstimmen auf dem vierten Rang.

Zwölf Punkte bekam Deutschland von den Jurys aus Dänemark, Norwegen und der Schweiz. Für Aufsehen sorgte beim Auftritt von Großbritannien ein Störer, der auf die Bühne stürmte und Sängerin SuRie das Mikrophon entriss.

Der 63. Eurovision Song Contest fand in der Altice Arena in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon statt, nachdem Salvador Sobral mit dem Lied „Amar Pelos Dois“ für Portugal den Eurovision Song Contest 2017 in der Ukraine gewonnen hatte. Dieses Jahr kam Portugal auf den letzten Rang. (dts)

Schlagworte,
Themen
Panorama
Newsticker