Kelly RowlandFoto: bsb

Kelly Rowland: So sexy wie noch nie?

Epoch Times1. Mai 2015 Aktualisiert: 1. Mai 2015 8:00
Die schöne Sängerin fühlt sich seit der Geburt sexier denn je. Im Mai will sie ihr Wunschgewicht erreichen. Trotz ihres Glücks, lässt sie sich mit Geschwistern noch Zeit.

Kelly Rowland fühlt sich seitdem sie Mutter ist viel sinnlicher.

Die 34-jährige Sängerin hat seit der Geburt ihres ersten Kindes Titan, den sie im November von Ehemann Tim Witherspoon bekam, schon 20 Pfund verloren und freut sich über ihre neuen Kurven. Die ‚Kisses Down Low‘-Sängerin erzählte: "Ich fühle mich viel sexier als Mutter. Das hat nichts mit meinem Ehemann oder jemand anderem zutun. Sogar wenn ich alleine bin, fühle ich mich wie ein Rockstar. Ich will bei meinem Jahrestag im Mai mein Wunschgewicht erreicht haben. Es geht nicht darum, wie ich aussehe. Ich liebe meine Kurven. Ich weiß einfach, wie ich mich fühlen will. Mein Körper funktioniert besser, wenn ich mich rein fühle", erklärte der ehemalige ‚Destiny’s Child‘-Star im Interview mit dem amerikanischen ‚InTouch‘-Magazin.



Die schöne Sängerin wusste schon immer, dass sie einmal Mutter werden will, hat es jedoch nicht eilig, schon weitere Kinder zu bekommen. Nach ihren Plänen für ein Geschwisterchen für ihr Söhnchen gefragt, antwortete sie: "Absolut, aber frühstens in vier Jahren. Ich will ihm alles beibringen, was ich kann und ich will, dass das einzeln geschieht, weil ich da einen wirklich tollen Mann aufziehen will. Ich bin so glücklich, Titans Mutter zu sein. Er ist fantastisch und ich kann nicht glauben, wie sehr ich ihn liebe. Ich will, dass er mich als Beispiel dafür nimmt, wie seine zukünftige Frau sein könnte."


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion