Zoe Saldana gegen Sexismus

Epoch Times11. Juli 2015 Aktualisiert: 11. Juli 2015 11:59

Zoe Saldana wurde einst gesagt, dass sie nur wegen ihrer Bikini-Figur engagiert werde.

Die ‚Guardians of the Galaxy‘-Schauspielerin wünscht sich heute, sie hätte damals filmen können, was zu ihr gesagt wurde, damit sie junge Frauen ermutigen könnte, gegen Sexismus zu kämpfen. Im Interview mit der amerikanischen Zeitung ‚Philadelphia Daily News‘ erzählte sie: "Ein Produzent sagte mir mal, er würde mir die Rolle dafür geben, wie ich in Panties aussehe, während ich eine Waffe halte und nicht für meine Ansichten. Ich wünschte, ich hätte das aufgenommen, dann könnte ich es jedem Mädchen in der Grundschule vorspielen und ihnen sagen, dass sie sich niemals von jemandem so behandeln lassen dürfen."



Es ist nicht das erste Mal, dass sich die 37-jährige Schönheit, die mit Ehemann Marco Perego die Zwillinge Cy und Bowie hat, gegen Sexismus ausspricht, denn aus einem Film wurde sie sogar beinahe hinaus geschmissen, weil sie schwanger war. "Lasst euch das sagen; es wird niemals im Leben die richtige Zeit sein, um schwanger zu werden. Vor solchen Produktion, bei denen ich so missbraucht wurde, hatte ich Panik. Ich hörte durch die Blume, dass es sogar ein Gespräch darüber gab, mich aus einem Projekt heraus zu schreiben", berichtete der Hollywoodstar und war empört, "Ich dachte nur, ‚Oh mein Gott, wollt ihr mich verarschen? Ist es so schlimm? Genau dann, wenn ich super-duper glücklich bin, ist das für euch unbequem? Dass ich als Frau in den Dreizigern endlich verliebt von und mein Leben beginne? Das bringt euren Plan durcheinander? Wirklich?’"

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, , ,