Depressionen bei kleinen Kindern

Können denn auch ganz kleine Kinder an Depressionen und Angstzuständen leiden? Die bedrückende Antwort lautet: „Ja.“ Es ist erschreckend, aus den kleinen Mündern zu hören: „Ich werde mich... Mehr»

Neue Hoffnung für schwache Herzen

Die weltweit erste Implantation eines neuartigen Kunstherzens im Rhein-Neckar-Raum lässt die Hoffnung auf eine Alternative zu Herztransplantationen aufleben. Heidelberger Herzchirurgen haben Ende... Mehr»

Die neue Grippe – Homöopathie als Behandlungsmethode

Mit Erfahrungen aus der spanischen Grippe bewältigbar? Mehr»

Kein dickes Fell gegen Strahlen

Wenn Laptop und Handy durch Mark und Bein gehen Mehr»

Dem Lebendigen entsprossen – Meridiane bei Pflanzen

Die Meridiane bahnen sich den Weg in die Wissenschaft Mehr»

Wirksamkeit der Schmerztherapie durch Schröpfen belegt

Manch einer unter uns hat sich bestimmt schon die Frage gestellt, was denn nun konkret die häufigste Erkrankung in Deutschland und der Welt ist – ist es denn die Depression? … Mehr»

Die häufigsten Erkrankungen von Frauen

Bauchschmerzen, Migräne und Depression tauchen besonders häufig bei Frauen auf. Aus der Sicht der chinesischen Medizin gibt es einen roten Faden, der all diese Erkrankungen verbindet. Mehr»

Bachblüten – die sanften Heiler

Bachblüten helfen, das innere Gleichgewicht wieder herzustellen, energetische Blockaden zu lösen und Krankheiten vorzubeugen – völlig ohne Nebenwirkungen. Mehr»

Ferien am Mittelmeer

Neue Broschüre des Centrum für Reisemedizin und des Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes kostenlos zum Download Mehr»

Wirkung von Chemie in Trauben & Co.

Was haben die Trauben auf dem Obstteller mit Pilzinfektionen bei Patienten zu tun? Professor Frank-Michael Müller vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in Heidelberg ist bei dieser Frage auf... Mehr»

Lebensenergie im Fluss

Nach der traditionellen chinesischen Medizin ist es die Lebensenergie „Qi“, die unsere Organe in guter Funktion erhält. Mehr»

Esskastanien und Ingwer in der Krankheitsbehandlung

Wussten Sie schon, dass der Kastanienbaum einst der „Brotbaum der Armen“ genannt wurde? Besonders für die alpine Bergbevölkerung war sie einst das tägliche Brot während der langen... Mehr»

Das Ziel ist, das Gleichgewicht wiederherzustellen

Es ist Zeit, dass die Leute ihren Körper regenerieren und mehr Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen“, sagt Farida Irani, „das ist das natürliche Recht eines jeden.“ Mehr»

Weniger raffinierten Zucker konsumieren durch Zimt

Ein im Zimt enthaltener Pflanzenstoff kann den Blutzuckerspiegel senken. Das haben Wissenschaftler des Beltsville-Ernährungsforschungszentrums in den USA herausgefunden. In einer Studie konnte bei... Mehr»

Ein geheimnisvolles Heilmittel

Wasser, das tausendmal emporgeschöpft wurde, wird in der chinesischen Medizin Ganlan-Wasser genannt. Nach der Überlieferung wurde es von dem berühmten Arzt Zhongjing Zhang in der Ming Dynastie... Mehr»

Heilpflanzen für die Prävention und die Behandlung der Grippe

Die pflanzliche Medizin wurde Jahrtausende lang eingesetzt, um eine Vielzahl von Grippeerkrankungen erfolgreich zu heilen. Obwohl es damals keine genauen Untersuchungen gab, die dies beweisen, gibt es... Mehr»

Kinderkrebs wird Haupttodesursache in China

Nahezu 8 Millionen Leute sterben jedes Jahr weltweit an Krebs. 70 Prozent von ihnen leben in Ländern mit niedrigen oder mittleren Einkommen. Anfang Februar wurde der “Welt-Krebstag” abgehalten,... Mehr»

Immer mehr Menschen nehmen Arzneien gegen ADHS

Berlin – Immer mehr Menschen in Deutschland nehmen Medikamente gegen das „Zappelphilipp“-Syndrom ADHS. Allein 407.000 Kassenpatienten erhielten 2008 verschreibungspflichtige Arzneien gegen eine... Mehr»

Wenn die Erfahrung der empirischen Wissenschaft widerspricht

Am 6. Januar erreichte ein ungewöhnlicher Brief die medizinische Fachzeitschrift British Medical Journal. Er kam von dem Gastroenterologen Dr. Whorwell. Der Professor am Wythenshawe-Krankenhaus in... Mehr»

Auf den Hund gekommen

Die Nase eines Hundes ist mit über 220 Millionen Riechzellen besetzt. Trotz fehlendem Harvard-Studium sind Hunde Ärzten beim Erkennen ernsthafter Hautkrankheiten manchmal haushoch überlegen. Mehr»