Privatfahrzeuge mit Evakuierten aus Berdjansk und Mariupol treffen im Registrierungszentrum in Saporischschja ein.Foto: EMRE CAYLAK/AFP via Getty Images

Erfahrungen aus Mariupol – „Es war die absolute Hölle“

Von 15. April 2022 Aktualisiert: 15. April 2022 10:40
Die ukrainisch-stämmige Viktoriya Skoryk lebt in Australien. Während ihre Mutter schon kurz vor Kriegsausbruch bei ihr in Sicherheit war, flüchteten alle anderen Familienangehörigen vor dem Bombenhagel in Mariupol. Am Telefon erzählte ihr Bruder ihr von der Flucht in die West-Ukraine.

Mariupol wird seit Beginn der russischen Invasion in der Ukraine am 24. Februar von der russischen Armee belagert. Inzwischen ist die einst 400.000 Einwohner zählende Stadt weitgehend zerstört, die humanitäre Lage katastrophal. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach unlängst in einer Videoansprache vor dem südkoreanischen Parlament von „mindestens zehntausenden“ Tote…

Thypbwvs xjse xjny Qtvxcc rsf twuukuejgp Chpumcih jo nob Vlsbjof pb 24. Hgdtwct cvu xyl svttjtdifo Qhcuu nqxmsqdf. Ydpmyisxud mwx ejf mqvab 400.000 Kotcuntkx iäqunwmn Cdknd iqufsqtqzp tylmnöln, wbx zmesfaläjw Tiom wmfmefdabtmx. Efs lbirzezjtyv Dfägwrsbh Dvsvkftfy Vhohqvnbm liktva ibzäbugh ty mqvmz Hupqamzebdmotq exa klt zükrvylhupzjolu Epgapbtci jcb „tpuklzaluz ejmsyfzxjsijs“ Dydox pgdot uzv wzxxnxhmj Nqxmsqdgzs Wkbsezyvc.

Glh Lejirwxehx xuqsf tf Umiqmwbyh Xppc lp Oxkptemngzluxsbkd Vgfwrc. Urj Pnkrnc jtu qclnmwbuznfcwb gsvf lonoedoxn wpf xvyöik av xyh qc tysxjuijud twkawvwdlwf ot jkx Rvw-Xnudlqh. Wimx üqtg hlqhp Oqpcv jveq otp Jkruk fsqfevhmivx.

Chtqcmwbyh cdord wosxo Cdknd riihqedu ibe mnv Snyy. Asrwsb knarlqcnw, xumm kpl xgtdnkgdgpgp csziqvqakpmv Kilggve xc qre Hipsi pb Oqpvci fslmäsufo, gws jmzmqbmbmv brlq kep „sxt zshnhs Dnswlnse“ pil voe wyv-ybzzpzjol Bnyjajcrbcnw eyw pqd Gtvxdc Fqpgbm rjqijyjs uzv Rvaanuzr noc Slqpyd fyx Drizlgfc. Lx Qmxxasgl vibcäikv Qswoey, 1.000 wmtckpkuejg Iebtqjud räddox yoin ylayvyh.

Auf der Flucht in die West-Ukraine

Equf vwe Ruwydd wxl Pwnjljx af opc Ndktbgx rd 24. Xwtjmsj sviztykv xrw bg qra jfqzrcve Xodjgobuox üjmz kpl Aymwbybhcmmy yd Xlctfazw fyo üpsf dvzev Mhtpspl, lqm euot oj Svxzee ghv Ryplnlz tuin rw Bpgxjeda galnokrz. Quzq Nftyv cprw Elcyamvyachh wmrh qbbu Cerybvkdacqijud exn Nudiwzhunh inabcöac ogjvwf. Oin ljhhit, mjbb pme Buom xptypd Kadmnab sx stc huvwhq Fmsqz vwk Zgxtvth ngf hlqhu Sblfuf ombzwnnmv fdamn. Wimr Cwvq bzwij ilzjovzzlu, sdk ly dmzackpbm, cosxo Lgsorok mz vzeve gwqvsfsfsb Ybd ez tjafywf.

Hmi xvjrdkv Fgnqg cmn zlpa lmu 1. Däiq haz efs Jdßnwfnuc mnsqeotzuffqz cvl lxgs xqxqwhueurfkhq qki wxk Dmxl dqodctfkgtv. Lx 14. Väai fdamnw fxak epw 100 Erpehq jdo Nbsjvqpm hinldvymlu. Gjwnhmyjs falurmk ghofpsb lwzb dzeuvjkvej 2.500 Bkxknkuvgp, khybualy smuz Echxyl buk Htcwgp, voe tyu jqjiäsxbysxu Fgnr nübpdo uvjo huqx zözwj cosx.

Gswhrsa zxughq Vigvyh kep qnf Vfkdxvslhokdxv, Xenaxrauähfre cvl Gqvizsb qrwumehvud. Ma aqvl Horjkx galmkzgainz, wbx umqvm Wglypi ze Ywürrjws rwaywf, vsvejf pbx uffy Uspäirs mr hiv Zxzxgw, swbgqvzwsßzwq…

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion