Flugbegleiter, die eine Gesichtsmaske tragen Archivbild).Foto: KENZO TRIBOUILLARD/AFP über Getty Images

Abgeschafft: Maskenpflicht bei EU-Flügen und 3G-Nachweis in Österreich

Epoch Times15. Mai 2022 Aktualisiert: 15. Mai 2022 19:44
Ab Montag erwartet die Fluggäste in der EU weitere Lockerungen. Laut Beschluss der EU-Behörden kann man im Flugzeug wieder ohne Maske reisen. In Österreich entfallen alle Corona-Einreiserestriktionen.

Im europäischen Reiseverkehr entfallen am Montag weitere Corona-Restriktionen. Gemäß einem Beschluss der EU-Behörden muss das Tragen einer Maske im Flugzeug und in Flughäfen dann keine Pflicht mehr sein, wird aber weiter empfohlen.

Deutschland will laut Bundesgesundheitsministerium die Maskenpflicht vorerst jedoch auf allen Flügen beibehalten, die in Deutschland starten oder landen.

In Österreich entfallen am Montag alle Corona-bedingten Einreiserestriktionen. Zur Freude der wichtigen Tourismusbranche in der Alpenrepublik ist dann ein 3G-Nachweis über eine Corona-Impfung, eine überstandene Covid-19-Erkrankung oder einen negativen Corona-Test für die Einreise nicht mehr notwendig.

Sollte eine neue Virusvariante auftauchen, können nach Angaben der Regierung in Wien aber rasch wieder Test-, Registrierungs- und Quarantänepflichten für bestimmte Länder verhängt werden. (afp/mf)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion