„Game of Thrones“ Kulisse eingestürzt – Das „Azurblaue Fenster“ von Malta gibt es nicht mehr

Epoch Times10. März 2017 Aktualisiert: 10. März 2017 12:16
Eine der größten Sehenswürdigkeiten von Malta liegt jetzt auf Grund. Das "Azure Window" vor Gozo war nicht nur beliebte Touristenattraktion, sondern diente bei "Game of Thrones" auch als Kulisse.

Das berühmte Felsentor von Malta ist eingestürzt. Am 8. März um genau 9:40 Uhr stürzte das Tor in der Dwejra Bucht der Nebeninsel Gozo in einem schweren Sturm zusammen. „Es gab ein lautes Whhooomp, dann spritzte Gischt auf“, berichtet ein Augenzeuge wenig überraschend der „Times of Malta“. Er war in der Gegend, um Fotos des Sturms aufzunehmen. Den Moment aber hat er verpasst. Sogar der Torpfeiler ist weg. Nichts ist mehr vom „Azure Window“ zu sehen, es ist fast so, als habe es die Sehenswürdigkeit nie gegeben.

Bereits im vergangenen Jahr war bei stürmischer See ein Stück des „Blauen Fensters“ abgebrochen. Seit Januar war das Betreten der Felsformation durch die maltesischen Behörden unter Strafe gestellt.

Ministerpräsident Joseph Muscat bestätigte den Einsturz auf Twitter. „Über die Jahre in Auftrag gegebene Studien hatten darauf hingewiesen, dass unvermeidliche natürliche Zersetzung dieses Wahrzeichen heftig treffen würde“, schrieb er. „Dieser traurige Tag ist gekommen.“

In einer eilig einberufenen Pressekonferenz meldete der maltesische Umweltminister Jose Herrera, dass es nach Studien nicht möglich gewesen war, die Touristenattraktion durch Baumaßnahmen zu sichern. Ein anderer Minister sprach davon, „dass ein Teil von uns weggebrochen ist“, um gleich aber zu betonen, dass es an den Küsten von Malta noch einiges mehr zu bestaunen gebe.

Eine mehrmonatige Studie im Jahr 2013 war zum Ergebnis gekommen, dass das „Azure Window“ stabil sei und noch Jahrzehnte stehen werde.

In der HBO-Serie „Game of Thrones” war die Stelle der Ort, wo Khal Drogo und Daenerys geheiratet haben. Auf Malta gibt es übrigens noch mehr GoT-Schauplätze, zum Beispiel das Kloster St. Dominic.

https://www.instagram.com/p/BRa7T-Eh920/

Das „Azurblaue Fenster“ vorher und nachher:

https://www.youtube.com/watch?v=egxvvJQSgPY

(mcd)

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN