Am 26. April demontierte die Stadt Kiew die Figuren des Denkmals „Freundschaft der Völker“. Bürgermeister Vitali Klitschko kündigte in den sozialen Medien an, dass die acht Meter hohe Statue von Männern, die ein sternförmiges Emblem mit den Aufschriften „Völkerfreundschaft“ und „UdSSR“ halten, aus der Stadt entfernt und der Metallbogen darüber umbenannt werden soll.Foto: Alexey Furman/Getty Images

Geopolitisch gesehen: Deutschlands Lage zwischen den Fronten

Von 30. April 2022
Noch ist alles offen im ukrainisch-russischen Krieg, doch zu sehen sind aus einem größeren Blickwinkel allseits nur Verlierer. Epoch Times im Gespräch mit Alexander Rahr.


Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion