Iraner setzen Teile der Botschaft Saudi-Arabiens in Teheran in Brand - aus Protest gegen die Hinrichtung des Geistlichen Nimr al-Nimr durch Saudi-ArabienFoto: MOHAMMADREZA NADIMI/AFP/Getty Images

Irans Führer droht Saudis mit der «Rache Gottes»

Epoch Times3. Januar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 20:12
Der oberste Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, hat Saudi-Arabien nach der Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr göttliche Rache in Aussicht gestellt.

„Zweifellos wird das zu Unrecht geflossene Blut dieses Märtyrers Folgen haben, und die saudischen Führer werden die Rache Gottes spüren“, sagte Chamenei am Sonntag. Al-Nimr habe nie zu einem bewaffneten Aufstand aufgerufen, er sei nur seinen religiösen Pflichten nachgekommen, erklärte der Ajatollah nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Isna.

Aus Protest gegen die Hinrichtung al-Nimrs hatte eine Gruppe von Iranern in der Nacht zum Sonntag die saudische Botschaft in Teheran gestürmt, Teile des Gebäudes in Brand gesetzt und auch einige Bereiche im Inneren der Botschaft verwüstet. Die Polizei nahm 40 Demonstranten fest.

Das iranischer Außenministerium hat bis auf weiteres alle Versammlungen vor diplomatischen Vertretungen verboten. Eine für Sonntag geplante Protestdemonstration soll nun an einem anderen Ort in der Hauptstadt Teheran stattfinden. (dpa)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion