Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens kommt zu den Studenten, die in Palma de Mallorca unter Quarantäne stehen.Foto: JAIME REINA/AFP via Getty Images

Nach Feier: Hunderte Jugendliche in Corona-Quarantäne

Epoch Times1. Juli 2021
Hunderte junge Menschen aus ganz Spanien haben auf Mallorca ihre Schulabschlüsse gefeiert. Dabei haben sie das Corona-Virus eingeschleppt, sagen die Behörden.

Nach einem Corona-Ausbruch unter Schülern auf Mallorca befinden sich dort hunderte Jugendliche in Quarantäne.

Allein in dem zur Isolierstation umfunktionierten Hotel „Palma Bellver“ waren nach Angaben der Regionalregierung vom Mittwochabend 232 Schülerinnen und Schüler untergebracht.

Ein Viertel von ihnen sei positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das „Palma Bellver“ wird inzwischen in der Öffentlichkeit als „Hotel Covid“ bezeichnet.

Auch in anderen Hotels der Ferieninsel befanden sich Schüler in Quarantäne. Zu dem Virus-Ausbruch war es gekommen, nachdem junge Menschen aus ganz Spanien auf Mallorca ihre Schulabschlüsse gefeiert hatten.

Jugendliche fühlen sich gefangen – Eltern versuchen Ende der Quarantäne zu erreichen

Im „Palma Bellver“ protestierten Jugendliche gegen ihre Zwangsquarantäne. „Wir sind negativ, wir wollen raus!“, riefen sie von den Balkonen. Die gleiche Botschaft schrieben sie auf Handtücher, die von den Geländern hingen.

Der Protest der Jugendlichen im „Hotel Covid“ sorgte in Spanien für große öffentliche Aufmerksamkeit. Mehrere Eltern wandten sich inzwischen an die Justiz, um ein Ende der Quarantäne zu erreichen.

Beschwerden von Nachbarn über laute Musik aus dem „Palma Bellver“ sowie über auf die Straße geworfene Gegenstände führten indessen dazu, dass die Polizei nach eigenen Angaben dort mehrfach erschien.

Schüler, die auf Mallorca gefeiert hatten, sollen das Virus auch in andere spanische Landesteile eingeschleppt haben. Laut Zahlen des spanischen Gesundheitsministeriums vom Montag sollen mindestens 1.167 Menschen im Zuge dieses Corona-Ausbruchs infiziert und 4.796 unter Quarantäne gestellt worden sein.

In mindestens elf spanischen Regionen sollen nach Angaben der Behörden Corona-Fälle festgestellt worden sein, die auf den Mallorca-Ausbruch zurückzuführen sind. Allein in der Hauptstadtregion von Madrid wurden in den vergangenen Tagen rund 320 Menschen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren positiv getestet, mehr als 2.000 wurden dort unter Quarantäne gestellt. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion