6.10.05-apGEHNE PAKISTAN RAMADAN 2

Ramadan

Epoch Times5. Oktober 2005 Aktualisiert: 5. Oktober 2005 23:13

Für die islamische Welt hat nach Sichtung des Neumonds zu Beginn der Woche der Fastenmonat Ramadan begonnen. Das bedeutet gemäß dem Koran, dass tagsüber zwischen Anbruch der Morgendämmerung und dem Sonnenuntergang bestimmte Regeln gelten. Die Aufnahme von fester und flüssiger Nahrung, das Trinken von Wasser, der Geschlechtsverkehr und auch das Rauchen sind verboten. Die fastende Person hat außerdem darauf zu achten, dass sie keinen Streit mit ihren Mitmenschen beginnt. Nach Einbruch der Dunkelheit, nach dem Fastenbrechen werden oft besonders üppige Speisen bei Festlichkeiten serviert. Besonders beliebt sind daher auch die Süßspeisen, die während des Fastenmonats einen großen Zuspruch finden. Foto oben: Pakistanische Muslime kaufen Datteln, einer beliebten Frucht während des Ramadan, in Lahore. Foto Mitte: Der Verkäufer in Dhaka, Bangladesch, verkauft Kopfbedeckungen, die von Betenden getragen werden. Foto unten: Syrier kaufen gerne Awamaeh, eine Süßigkeit, in der Innenstadt von Damaskus. (Bilder – AP)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion