Rio de Janeiro sagt Silvesterparty an der Copacabana ab

Solange es keinen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 gebe, seien die Feierlichkeiten am berühmtesten Strand der zweitgrößten Stadt Brasiliens „nicht realisierbar“, teilte das Tourismusbüro der Stadt mit. Zu der Silvesterparty mit Feuerwerk kommen normalerweise mehrere Millionen Menschen.

Rios Tourismusbüro erklärte, statt der Party werde nun eine virtuelle Silvesterfeier geplant.

Aus der Tourismusbranche kamen umgehend Beschwerden über die Absage. Das Tourismusbüro kündigte daraufhin an, nach möglichen Alternativen zu suchen. Im Gespräch sind etwa kleinere Partys an mehreren Stränden statt der Riesenparty an der Copacabana.

Brasiliens größte Stadt São Paulo hatte am Freitag bereits ihre Karnevalsfeiern, die normalerweise im Februar stattfinden, auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch die Behörden in Rio de Janeiro wollen nach Angaben des Tourismusbüros bald eine Entscheidung über den weltberühmten Karneval verkünden.

Anfang Juli hatten bereits mehrere große Sambaschulen angekündigt, nur am Karneval teilzunehmen, wenn bis dahin ein Impfstoff zur Verfügung steht. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/rio-de-janeiro-sagt-silvesterparty-an-der-copacabana-ab-a3299084.html