Studenten gegen Blutvergießen

Epoch Times27. September 2008 Aktualisiert: 27. September 2008 9:49

Eine Demokratiebefürworterin für Burma, mit unechtem Blut im Gesicht, nimmt an einer Studentendemonstration vor der burmesischen Botschaft in Bangkok teil. Ein Jahr nach der blutigen Niederschlagung der buddhistischen Mönche durch die Militärjunta wollen Studenten in Thailand an die Geschehnisse der sogenannten „Safran-Revolution“ erinnern und um Frieden für Burma bitten. Nach offiziellen Angaben kamen 31 Mönche kamen bei dem Protest am 26. September 2007 durch die Militärgewalt in Burma ums Leben, möglicherweise waren es jedoch Hunderte. (cg)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN