Massive Rezession: Türkische Lira auf Rekordtief

Epoch Times6. August 2020 Aktualisiert: 6. August 2020 19:25

Urlauber aus dem Ausland dürfte es freuen: Der Kurs der türkischen Währung ist am Donnerstag auf ein neues Rekordtief zum Euro und zum Dollar gefallen. Der Kurs zum Dollar brach seit dem Morgen um mehr als drei Prozent ein; für einen Dollar wurden am Nachmittag 7,28 Lira fällig, für einen Euro fast 8,64 Lira. Anleger sorgen sich um die Devisenreserven der türkischen Zentralbank.

Die Zentralbank soll in den vergangenen Monaten großzügig Devisen genutzt haben, um die türkische Währung zu stützen. Staatliche Banken wurden gedrängt, Dollar zu verkaufen, um den Kurs der Lira aufzupolieren.

Die Türkei hatte gerade begonnen, sich von einer Rezession zu erholen, als die Regierung Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie erließ und der für das Land so wichtige Tourismus zusammenbrach. Die türkische Zentralbank erklärte am Donnerstag, sie werde „alle Instrumente nutzen, um die außergewöhnliche Volatilität des Marktes zu reduzieren“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN