Größter Protest gegen die Masken- und Impfpflicht in Washington

Von 27. Januar 2022 Aktualisiert: 28. Januar 2022 7:37

Am vergangenen Wochenende haben sich massenhaft Demonstranten im Nationalpark National Mall in Washington, D. C., versammelt. Sie forderten ein Ende der Masken- und Impfpflicht.

Tausende haben sich am Sonntag in Washington versammelt. Sie protestierten gegen die COVID-Mandate. Es war eine der größten Demonstrationen dieser Art in den USA seit Beginn der Pandemie.

In den Mittagsstunden marschierten die Demonstranten um das Washington Monument herum – zum Lincoln Memorial.

Eine Hausärztin aus Chicago forderte ein Ende der Impfpflicht und appelliert für persönliche Entscheidungsfreiheit.

„Man braucht eine Patientenzustimmung. Der Patient muss wissen, welche Risiken eine Erkrankung und welche Risiken die Impfung birgt. Nebenwirkungen bei Impfungen sind real und nicht selten“, so Lora Chamberlain, Hausärztin in Chicago, Illinois.

Die COVID-Fälle sind in den USA in den letzten Wochen sprunghaft angestiegen, auch in Gebieten, in denen viele Menschen geimpft sind. Dies stellt die Wirksamkeit der Impfstoffe infrage – auch wenn Regierungsbeamte betonen, dass sie vor schweren Erkrankungen und Krankenhausaufenthalten schützen.

Eine Internistin der „The Villages in Florida“, der größten Seniorenresidenz der USA, sagt, Impfstoffe sollten Schwache schützen, aber nicht allen aufgezwungen werden.

„Wir werden aus der Pandemie nicht herauskommen, wenn wir uns nur auf die Impfung konzentrieren. Wir brauchen mehrere Ansätze: frühzeitige Behandlung, Prophylaxe, was auch immer. Wir sollten uns darauf konzentrieren, den Menschen gesund zu erhalten. Nur dann ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass man an dieser Krankheit stirbt“, sagt Marivic Villa, Internistin, The Villages in Florida.

Der Oberste US-Gerichtshof hat Bidens Impfpflicht für Privatunternehmen am 13. Januar gekippt. Für Einrichtungen des Gesundheitswesens wurde das Mandat jedoch beibehalten.

Die Demonstranten wandten sich auch gegen die Maskenpflicht. Einige hielten Schilder mit der Aufschrift „Make Love Not Mandates“ und „Zwang ist keine Wahl“.

Einige demokratisch regierte Bundesstaaten wie Kalifornien haben die Maskenpflicht für öffentliche Gebäude wieder eingeführt. In vielen republikanisch geprägten Staaten gibt es hingegen keine Maskenpflicht.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion