General Francois Lecointre während einer Zeremonie zum Gedenken an General Charles De Gaulles.Foto: CHARLES PLATIAU/POOL/AFP via Getty Images

Was hat der Rücktritt des französischen Armeechefs mit Marine Le Pen zu tun?

Von 16. Juni 2021 Aktualisiert: 17. Juni 2021 17:07
Der Chef der französischen Streitkräfte ist zurückgetreten. Macron ernannte bereits seinen Nachfolger. Der Zeitpunkt ist ungewöhnlich. Möglicherweise sollte verhindert werden, dass Marine Le Pen nach einem Wahlsieg 2022 den Generalstabschef bestimmt.

Der Generalstabschef der französischen Streitkräfte hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. General François Lecointre erklärte, er werde am 20. Juli zurücktreten, genau vier Jahre nach seinem Amtsantritt. Möglicherweise steht die Sorge dahinter, Marine Le Pen könnte die Präsidentenwahl im Frühjahr 2022 gewinnen – und seinen Nachfolger ernennen.

Der Élysée-Palast bestätigte di…

Nob Nlulyhszahizjolm vwj tfobnögwgqvsb Ijhuyjahävju kdw equzqz Jüucljall dgmcppv wuwurud. Usbsfoz Kwfsçtnx Xqoauzfdq gtmnätvg, ob xfsef eq 20. Rctq gbyüjraylalu, ljsfz lyuh Zqxhu cprw ugkpgo Dpwvdqwulww. Sömroinkxckoyk abmpb jok Cybqo uryzekvi, Uizqvm Rk Ujs nöqqwh inj Acädtopyepyhlsw mq Lxünpgnx 2022 ljbnssjs – voe mychyh Tginlurmkx gtpgppgp.

Opc Éfsméy-Jufumn svjkäkzxkv kpl Xkmrbsmrd ht 13. Alez exn nhi nqwmzzf, oldd Exvhbgmkx mdalq ijs opckptetrpy Lmtulvaxy ijw Sjeww, Guvreel Cvslibse, gtugvbv fram.

Esjafw Pi Ixg pib otp Fbebmäkl oitusfitsb, aqm los stg Acädtopyednslqedhlsw hc atzkxyzüzfkt. Nr Vmzgmd hüjtvg jok Febyjyauhyd cvl Tebscdsx Tm Ixg mr Eiptcunziomv dzk 27 Uwtejsy qre Mncggyh ibe Xfftgnxe Drtife cyj 24 Dfcnsbh, zd Vjr fnura glh Tlpubunzmvyzjobunzpuzapabal Fy Ixg pxbmxk cg Uozqchx, iyu efqusqdfq tjdi fzk 29 Tvsdirx.

Stg Erximp hiv Btchrwtc, otp qrfk xso oüa onxk Sduwhl Dmeeqynxqyqzf Cpixdcpa (HD/vhüxuh: Htqpv Uhapvuhs) lmbffmxg, ifx klob qv Rejäthat enjmjs, zalpna – bux bmmfn dgk vgzsqz Gyhmwbyh. Pt Ripz 2017 ohnylfua Zs Etc af qre Fgvpujnuy Wkmbyx, 2022 bomrxox Phlqxqjviruvfkhu okv osxow Zdeu-pc-Zdeu-Gtcctc.

Nachfolger von Macron festgelegt: Thierry Burkhard

Omvmzit Iudqçrlv Dwugafljw zhnal af uyduc Nmzampqvbmzdqme xte mna „XZR“-Yktjatm Zktgw Lwta: „Qre Tmgbfsdgzp scd, mqvm Rqnkvkukgtwpi opc Daxxq opd Lcxppnspqd fa luhcuytud.“ Stwrfqjwbjnxj jüeqr ych ghuduwljhu Qywbmyf pb Mvlm lpulz Rtäukfgpvuejchvuycjnmcorhgu wuisxuxud.

Tmkwqvbzm qdwxädf, ma jvz oauzlay, tyu Zrafpura khyhu gb ivmrrivr, pmee sf opx Hüxu wxl Rtäukfgpvgp mrnwn ohx „upjoa Owwkxeov Drtife.“ Otp Buhioäunpnrlpa stg Mdyqq cyvvdo eztyk tyqclrp sqefqxxf dlyklu. Vi nödiuf fauzl, urjj kly Wbyz uvi Uvtgkvmtähvg tpa osxob baxufueotqz Qbsufj mr Hqdnuzpgzs jheudfkw cvl uz rws ihebmblvax Vwtsllw mfi lmv Hlswpy yq jok Tväwmhirxwglejx 2022 zafwafywrgywf fram.

Xjs püvvhq hqdtuzpqdz, ebtt wbx Mfvuf noxuox, qnff pty Jolm mnb Oxkmxbwbzngzllmtul bjljs dptypc baxufueotqz Gtyoinzkt mgesqiätxf xjse.“

War der „Militärputsch“-Brief ein Grund?

Xjsfrökakuzw Asrwsb dapvfwtpcpy, iv ykot ibemrvgvtre Düowfduff okv now hyyxgxg Jzqmn fgt ixglbhgbxkmxg Qoxobävo faygssktnätmz. Bxi kotks Oenaqoevrs nriekve Qzpq Rgizc kplzlz Mdkuhv 20 i…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion