Bis jetzt werden 97 Prozent des weltweiten Bedarfs an seltenen Erden durch Vorkommen in China gedeckt.Foto: STR/AFP/Getty Images

Wird Russland das Monopol von China im Bereich seltene Erden beenden?

Epoch Times27. April 2013 Aktualisiert: 27. April 2013 7:10

 

Bis jetzt werden 97 Prozent des weltweiten Bedarfs an seltenen Erden durch Vorkommen in China gedeckt. Nach Berichten der Webseite von Russia Today (rt.com) könne das Monopol von China bei den seltenen Erden möglicherweise bald enden. Die Webseite berichtete, dass Russland eine Mine in Yakutien ausbeuten werde. Diese Mine soll weltweit eine der größten Lagerstätten für seltene Erden sein und die Kapazität werde auf etwa 154 Millionen Tonnen Erz geschätzt. Dort sollen unter anderem Yttrium, Niob, Scandium und Terbium abgebaut werden. Russland soll geplant haben, eine Milliarde Dollar zu investieren, um China auf dem Weltmarkt Konkurrenz zu machen. (yh)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion