Atommüll: Hessen prüft Biblis als Castor-Zwischenlager

Epoch Times31. Januar 2014 Aktualisiert: 31. Januar 2014 8:26

Das Kernkraftwerk Biblis in Hessen könnte ein Zwischenlager für Atommüll-Castoren werden. „Wir werden das in aller Ruhe klären“, sagte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Freitagsausgabe). „Wenn eine fachliche Prüfung am Ende ergäbe, dass es helfen würde, wenn Castoren in Biblis zwischengelagert werden, würden wir uns dem nicht entgegenstellen.“

Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg wollen nur Castoren aufnehmen, wenn ein drittes Bundesland wie Hessen dies ebenfalls macht. Ein Endlager in Hessen schließt Al-Wazir aber aus. „Das Endlager wird sicher nicht in Biblis sein, weil der geologisch am besten geeignete Standort nicht im Rheingraben ist“, sagte er. Das stillgelegte Kernkraftwerk Biblis befindet sich in Südhessen nahe des Rheins und wird von der RWE Power AG betrieben.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion