Grünen-Bundesdelegiertenkonferenz.Foto: über dts Nachrichtenagentur

Der neue Emnid-Wahltrend: Union – Grüne – SPD – AfD – Linke – FDP

Epoch Times5. Mai 2019 Aktualisiert: 5. Mai 2019 10:39
Im neuen Emnid-Sonntagstrend hat sich nicht viel verändert: Die Union bleibt bei 28 Prozent der Wählerstimmen. Die Grünen legten einen Prozentpunkt zu, die SPD bleibt bei 17 Prozent.

Die Grünen haben an Zustimmung in der von Emnid gemessenen Wählergunst zugelegt und nähern sich wieder der 20-Prozent-Marke.

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, gewinnen die Grünen einen Prozentpunkt hinzu und kommen damit auf 19 Prozent der Stimmen. Die Grünen bleiben damit zweitstärkste Partei hinter der Union, die das Feld mit unverändert 28 Prozent anführt.

Auf Platz drei kommt die SPD, die weiter 17 Prozent auf sich vereint. Viertstärkste Kraft ist die AfD mit unverändert 13 Punkten. Die Linke verliert einen Prozentpunkt und erhält 9 Prozent der Stimmen. Sie liegt gleichauf mit der FDP, die wie in der Vorwoche 9 Prozent der Befragten wählen würden. Die sonstigen Parteien kommen unverändert auf 5 Prozent.

Für die Erhebung befragte Emnid im Zeitraum vom 25. bis zum 30. April 2019 insgesamt 1.903 Personen. Die Fragestellung lautete: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN