FDP-Vize Kubicki: Die Grünen sind am Ende ihrer Leistungsfähigkeit – Sie streiten schon wieder

Epoch Times15. Januar 2020 Aktualisiert: 15. Januar 2020 11:50
"Die Grünen kommen inzwischen auch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit" und dann gehe "das große Flattern, die große Sorge und die große Angst los. Sie fangen ja jetzt schon an, sich wieder öffentlich zu streiten", so der FDP-Vize Wolfgang Kubicki in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

FDP-Vize Wolfgang Kubicki blickt skeptisch auf das aktuelle Umfragehoch der Grünen. Man könne „einen Hype nur eine Weile aufrechterhalten“, sagte Kubicki in der Sendung „Frühstart“ der RTL/n-tv-Redaktion. Er zeigte sich sicher, dass die Grünen in den kommenden Monaten in bundesweiten Umfragen unter 20 Prozent fallen werden.

„Die Grünen kommen inzwischen auch an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit“ und dann gehe „das große Flattern, die große Sorge und die große Angst los. Sie fangen ja jetzt schon an, sich wieder öffentlich zu streiten“, so der FDP-Politiker weiter. Die Grünen sind inzwischen in zahlreichen Landesregierungen vertreten.

Sie müssten jetzt „dokumentieren, dass sie von dem, was sie erklären oder anderen zusagen auch was praktisch umsetzen“, so Kubicki. Zudem profitiere die Partei vom schlechten Zustand der Sozialdemokratie.

Die FDP könne sich dies „in aller Ruhe und Gelassenheit“ ansehen. Am Ende aber werde es nach einer Wahl angesichts der Schwäche der SPD auf ein Dreier-Bündnis hinauslaufen.

„Die einzige Dreier-Koalition, die momentan eine ausreichende Mehrheit hat und auch Schnittmengen hat, sodass man vernünftige Politik gestalten könnte, wäre Jamaika“, sagte Kubicki. „Und zwar unter Führung der Union und nicht unter Führung der Grünen.“

Kubicki favorisiert Merz als Unions-Kanzlerkandidaten

Kubicki favorisiert Friedrich Merz als Kanzlerkandidaten der Union. Der Ex-Unionsfraktionschef wäre ihm „am liebsten“, sagte Kubicki in der Sendung „Frühstart“ der RTL/n-tv-Redaktion. „Aber der wird es leider auch nicht werden, weil innerhalb der Union die Gräben mittlerweile so tief sind, dass es darauf ankommen wird, die Gräben zu schließen“, so der Vizepräsident des Deutschen Bundestags weiter.

Er vermute, dass es auf Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Armin Laschet hinauslaufe, „weil er die einzige Persönlichkeit innerhalb der Union ist, die diese Aufgabe bewältigen kann“. Den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther hält Kubicki für eine der „besten Personalreserven“ der Union.

„Er wird aber genauso wie Markus Söder nochmal eine Landtagswahl gewinnen müssen, was nicht unwahrscheinlich ist in Schleswig-Holstein“, sagte er im RTL/n-tv“Frühstart“. Da die Landtagswahl erst nach der Bundestagswahl ist, werde er noch nicht zur Verfügung stehen. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer komme seiner Ansicht nach nicht infrage.

Diese wisse selbst, „dass es für sie eine Nummer zu groß ist“, so Kubicki. Auch gebe es bei der Union „etliche, die das so sehen“. Letztlich müssten das aber CDU und CSU entscheiden. Ihm sei wichtig, dass die FDP bei der nächsten Wahl besser abschneide als beim Urnengang 2017. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Schlagworte,