Ischinger: Die internationale Lage ist „ungewöhnlich ernst“ – Der Westen ist schwach

Epoch Times14. Februar 2020 Aktualisiert: 15. Februar 2020 12:59
Mit Blick auf die Konflikte in Libyen, Syrien und Jemen beklagte der Münchner Sicherheitskonferenz hat deren Leiter Wolfgang Ischinger die schwache Position des Westens. Vor einigen Jahren noch seien viele davon ausgegangen, dass sich China mit wachsendem Wohlstand stärker am Westen orientieren werde. Dies habe sich als Irrtum erwiesen.

Vor Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz hat deren Leiter Wolfgang Ischinger von einer „ungewöhnlich ernsten“ Lage in der Welt gesprochen. Angesichts der „sehr gefährlichen“ internationalen Situation sei es wichtig, dass auf der politischen Ebene „geredet“ und „nicht geschossen“ werde, sagte Ischinger am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“ mit Blick auf das Zusammentreffen von mehr als 800 Teilnehmern im Münchner Hotel Bayerischer Hof. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet die Konferenz um 14.00 Uhr.

Mit Blick auf die Konflikte in Libyen, Syrien und Jemen beklagte Ischinger die schwache Position des Westens. In der deutschen Politik werde gerne gesagt, dass es für diese Konflikte „keine militärische Lösung geben“ könne. „Dem würde ich sogar zustimmen, am Ende muss es eine politische Lösung geben“, betonte Ischinger.

Die Realität sei aber, dass es einige Staaten gebe, „die sich nicht darum scheren, dass es keine militärische Lösung geben kann“. In Syrien, Libyen und anderen Konflikten werde „geschossen, es wird einmarschiert, es wird Krieg geführt“, sagte Ischinger. „Wir schauen zu“, fügte er hinzu.

Mit Blick auf das Motto der Münchner Sicherheitskonferenz „Westlessness“ („Westlosigkeit“) sprach Ischinger von einem „doppelten Phänomen“. So gebe es einerseits innerhalb der „klassischen Allianz“ zwischen den europäischen Staaten und den USA „Zerfallserscheinungen“.

Andererseits scheine aber auch die Welt „insgesamt weniger westlich“ zu werden, sagte Ischinger. Vor einigen Jahren noch seien viele davon ausgegangen, dass sich China mit wachsendem Wohlstand stärker am Westen orientieren werde.

Dies habe sich als Irrtum erwiesen. Ischinger sprach von einer „Systemkonkurrenz“, aus der sich wichtige strategische Fragen für die Münchner Sicherheitskonferenz ergäben.

Die Münchner Sicherheitskonferenz gilt als wichtigstes Forum für internationale Sicherheitspolitik. Etwa 40 Staats- und Regierungschefs werden bei dem Treffen in der bayerischen Hauptstadt erwartet. Parallel wurden mehrere Gegendemonstrationen angekündigt. Die Polizei setzt am Wochenende fast 4000 Polizisten aus ganz Deutschland ein. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]