Kassel: Überfall im Kleingarten – Mann bewusstlos geschlagen, Frau offenbar vergewaltigt

Am Sonntag, 28. Oktober, war ein 39-jähriger Mann aus Kassel zusammen mit seiner getrennt lebenden Ehefrau auf dem Gelände eines Kleingartenvereins im Stadtteil Waldau. Dort habe sich in der Gartenhütte einer Verwandten gegen 20 Uhr ein Überfall ereignet.

Der 39-Jährige sei nach eigenen Angaben in der Gartenhütte auf dem Kleingartengelände an der Nürnberger Straße von den zwei Unbekannten von hinten bewusstlos geschlagen worden.“

(Polizeibericht)

Nach Angaben der Behörde sei der weitere Verlauf der Geschehnisse momentan noch unklar. Aufgrund der bisher gemachten Angaben und den Ermittlungen könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, “ dass es im weiteren Verlauf zu einem Sexualdelikt“ gegen die Frau gekommen sei.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter Telefon 0561 / 9100, „die am Sonntagabend im Bereich des Kleingartenvereins an der Nürnberger Straße in Kassel-Waldau möglicherweise zwei entsprechende Personen beobachtet haben“ oder sonstige Hinweise zum Fall geben können.

Täterbeschreibung:

„Den Ermittlern liegt bislang nur eine vage Beschreibung der beiden mutmaßlichen Täter vor“, wie Polizeisprecher Matthias Mänz sagte.

Zwei Tatverdächtige:

Alter: 20 bis 25 Jahre

Aussehen: dunkler Teint

Bekleidung: Kapuzenshirts oder -jacken

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kassel-ueberfall-im-kleingarten-mann-bewusstlos-geschlagen-frau-offenbar-vergewaltigt-a2692787.html