Polizisten in Deutschland (Symbolbild).Foto: iStock

NRW: Polizisten droht nach rechtsextremen Chats Gehaltskürzung – Anwälte sehen nicht zwangsläufig einen Straftatbestand

Epoch Times25. September 2020 Aktualisiert: 25. September 2020 18:45

Nach dem Bekanntwerden rechtsextremer Umtriebe von Polizisten in Nordrhein-Westfalen müssen die fraglichen Beamten mit Gehaltskürzungen rechnen.

„In den Fällen, in denen Beamte mit dem Ziel der Entfernung aus dem Dienst suspendiert wurden, ist eine Einbehaltung von bis zu 50 Prozent der Dienstbezüge möglich“, teilte das Landesinnenministerium dem „Spiegel“ laut Vorabmeldung vom Freitag mit.

Die Höhe der Kürzung hänge von den wirtschaftlichen Verhältnissen der Beamten ab, erklärte das Ministerium demnach weiter. Dabei werde „der Bedarf ihrer Familien berücksichtigt“. Derzeit laufe eine „individuelle Prüfung“.

Rechtsextreme Äußerungen in Chatgruppen müssen nicht zwangsläufig strafbar sein

Wie „Welt“ berichtet, ist das Einstellen rechtsextremer Posts in WhatsApp-Gruppen von Polizisten nicht zwangsläufig ein Straftatbestand. Dazu muss der Betreffende auch in anderen Zusammenhängen auffällig geworden sein, sagen Anwälte.

Nach Ansicht von Rechtsanwalt Christoph Arnold in Bonn, der häufig Polizisten in rechtlichen Angelegenheiten vertritt, handele es sich hier um ein Feld, auf dem es noch nicht viele Richterurteile gegeben habe.

Es sei von der Rechtsprechung her nicht eindeutig geklärt, ob ein Beitrag in einer geschlossenen WhatsApp-Gruppe eine öffentliche Äußerung darstellt, auch wenn daran der Tatbestand verfassungswidriger Symbole geknüpft sei, sagte Arnold im Interview.

Schwierig eine rechtsextreme Gesinnung zu beweisen

Auch wies der Anwalt daraufhin, dass die Teilnehmer in einer WhatsApp-Gruppe nicht alle die Bilder gesehen haben müssen, die dort geteilt werden, da es sich um ein privates Umfeld handele.

Zudem sei es anhand eines Posts nicht belegbar, inwiefern eine Person eine verfassungsfeindliche Einstellung habe, dazu müsse der Betroffene auch in anderen Zusammenhängen auffällig geworden sein.

In NRW sollen mehrere Polizisten in Chatgruppen rechtsextremistische Hetze gepostet haben. Laut „Spiegel“ wurden mittlerweile 31 Beamte vom Dienst suspendiert.

Seit Bekanntwerden des Skandals in der vergangenen Woche meldeten sich laut „Spiegel“ offenbar zahlreiche Polizisten mit Informationen zu möglicherweise ähnlichen Fällen in den eigenen Reihen. Die Ermittler gingen derzeit weiteren 16 Hinweisen auf rechtsradikale oder rassistische Äußerungen unter Beamten nach, berichtete das Magazin. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert. Wer steckt dahinter? Das „Gespenst des Kommunismus“, wie Marx es nannte. Einfach ausgedrückt besteht es aus Hass und bezieht seine Energie aus dem Hass, der im menschlichen Herzen aufsteigt. Aus Gier, Bosheit und Dunkelheit der Menschen.

Junge Menschen werden äußerst listenreich von westlichen kommunistischen Parteien und ihren Gruppen angestachelt, um eine Atmosphäre des Chaos zu erschaffen. Sie nehmen an Überfällen, Vandalismus, Raub, Brandstiftung, Bombenanschlägen und Attentaten teil.

Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral. Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird.

Links- und Rechtsextremismus, Antifa, Radikale, Terrorismus und Co werden im Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ in verschiedenen Kapiteln untersucht. Beispielsweise in Kapitel 5: „Den Westen unterwandern“, Kapitel 8: „Wie der Kommunismus Chaos in der Politik verursacht“ und Kapitel 15: „Von Marx bis Qutb - die kommunistischen Wurzeln des Terrorismus“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]