Fernsehmikrofone mit den Logos von ARD/BR und ZDF.Foto: Soeren Stache/dpa

Propagandasprache im Zweiten? – Sprachexpertin Wehling beriet auch das ZDF

Epoch Times23. Februar 2019 Aktualisiert: 23. Februar 2019 8:08
Wie geht man sprachlich gegen Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen vor? Sprachexpertin Elisabeth Wehling erstellte im Auftrag der ARD ein Handbuch zu diesem Thema. Doch auch das ZDF ließ sich von ihr beraten.

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben noch mehr Leistungen der Sprachexpertin Elisabeth Wehling in Anspruch genommen, als bisher bekannt war. Wie „Bild“ (Samstagausgabe) berichtet, ließ sich auch das ZDF von ihr beraten.

Ein ZDF-Sprecher bestätigte auf „Bild“-Anfrage, dass Wehling im Juli 2018 zur turnusmäßigen Sitzung der Chefredaktion eingeladen war. Dort habe sie „ihre Forschungsergebnisse zum Thema ‚Sprache und Kognition‘ präsentiert“.

Für ihren Vortrag habe Wehling „eine Aufwandsentschädidung erhalten“. Wie hoch diese war, teilte das ZDF nicht mit.

Wehlings Arbeit für die ARD mit Vorschlägen zur Abgrenzung gegenüber Privatsendern hatte zuletzt eine Kontroverse ausgelöst. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion