Schläge für Abdul D.: Angeklagter im Fall Mia aus Kandel im Gefängnis verprügelt

Epoch Times20. June 2018 Aktualisiert: 21. Juni 2018 8:06
Abdul D., dem seit Montag der Prozess vor einem Gericht in Landau wegen der Tötung der 15-jährigen Mia aus Kandel gemacht wird, wurde von Mithäftlingen im Gefängnis verprügelt.

Der seit Montag laufende Prozess gegen den aus Afghanistan stammenden Abdul D., wegen Mordes an der 15-jährigen Mia aus Kandel, findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das Alter des Angeklagten konnte, trotz Gutachten, noch nicht abschliessend geklärt werden. Der Gutachter geht von einem Alter zwischen 17,5 und 20 Jahren aus, weswegen im Augenblick die Bestimmungen der Strafprozessordnung für Minderjährige zur Anwendung kommen.

Mädchenmörder leben gefährlich im Gefängnis

Der seit Ende letzten Jahres in Untersuchungshaft sitzende Abdul D. verbrachte – wegen Suizidgefahr – seine Zeit anfangs in einer überwachten Einzelzelle, später kam er in eine Gruppenzelle. Da sich unter den Häftlingen herumsprach, wer er ist und wessen er beschuldigt wird, kam es, nach Angaben der BILD zu Morddrohungen und tätlichen Übergriffen gegen ihn.

Ein Angestellter aus Justizkreisen sagte dazu, dass Mädchenmörder und Kinderschänder in der „Gefängnishierarchie“ auf der untersten Stufe stehen. Um das Leben des Beklagten nicht zu gefährden, sitzt er jetzt wieder in Einzelhaft und wartet auf die weiteren Prozesstermine. Laut Landgericht sind noch weitere 12 Prozesstage angesetzt. Sollte sich als sicher herausstellen, dass der Beklagte zum Zeitpunkt der Tat schon volljährig war, müssten einige Termine sogar öffentlich noch einmal wiederholt werden. (al)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker