Spahn hofft auf Impfstoff „in nächsten Monaten und sicher im nächsten Jahr“

Epoch Times13. August 2020 Aktualisiert: 13. August 2020 17:33
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich zuversichtlich über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 geäußert.

„Wir werden wahrscheinlich so schnell einen Impfstoff haben bei einem neuen Virus wie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte“, sagte Spahn am Donnerstag (13. August) im ZDF-„Morgenmagazin“. Er sei optimistisch, dass es „in den nächsten Monaten und sicher im nächsten Jahr einen Impfstoff verfügbar geben kann“.

Details wie die Dauer der damit erreichbaren Immunität seien jetzt aber noch nicht absehbar. Spahn fügte aber hinzu: „Wir werden wahrscheinlich so schnell einen Impfstoff haben wie noch nie zuvor.“

Zu den wieder deutlich gestiegenem Anstieg positiv getesteter Patienten in Deutschland sagte Spahn: „Stand jetzt, was Intensivbetten angeht, was die ambulante Betreuung angeht, was den öffentlichen Gesundheitsdienst angeht, Stand jetzt können wir damit umgehen.“

Der Gesundheitsminister mahnte jedoch zugleich mit Nachdruck zur Vorsicht: „Aber wir haben eben auch gesehen in den letzten Monaten, dass kann sehr schnell eine Dynamik bekommen, wo es uns entgleitet.“

Spahn nannte es wichtig, dass in der gegenwärtigen Situation Schulen und Kitas wieder im Regelbetrieb arbeiten sowie Wirtschaft und Handel „weitermachen können“. Andere Dinge müssten da zurückstehenden: „Das sind die Partys, das sind die Großveranstaltungen, das sind Stadien mit tausenden Zuschauern.“ Notwendig sei, dass nun entsprechende Prioritäten gesetzt würden und die Menschen „jeden Tag aufeinander aufpassen“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN