Steinbrück gegen Verhandlungen über drittes Hilfspaket für Athen

Epoch Times16. Juli 2015 Aktualisiert: 16. Juli 2015 16:52

Der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück ist gegen die Aufnahme von Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland. In der „Bild“ (Freitag) kündigte Steinbrück an, bei der Abstimmung am Freitag im Bundestag mit Nein zu stimmen. Als Begründung erklärte der SPD-Politiker, weitere Milliardenhilfen änderten nichts an der wirtschaftlichen Gesamtlage Griechenlands.

Eine Erholung der Konjunktur sei unter den harten Sparauflagen der Institutionen nicht zu erwarten. Wie „Bild“ weiter schreibt, favorisiert Steinbrück wie Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) einen Ausstieg Griechenlands aus dem Euro und einen danach möglichen Schuldenschnitt. Innerhalb des Euro sei dies nicht möglich.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN