Berlin, 12. April 2021: Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet spricht zu den Medien in der CDU-Zentrale, kurz nachdem die CDU-Führung ihre Unterstützung für seine Kanzlerkandidatur bestätigt hat.Foto: Sean Gallup/Getty Images

Umfrage: Nur zwölf Prozent wollen Laschet als Kanzlerkandidaten

Epoch Times12. April 2021 Aktualisiert: 12. April 2021 19:32

Nur zwölf Prozent der Bundesbürger wünschen sich CDU-Chef Armin Laschet als Kanzlerkandidaten der Union. Das ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Instituts Yougov im Auftrag des Düsseldorfer „Handelsblatts“. CSU-Chef Markus Söder schnitt demnach mit einem Zustimmungswert von 46 Prozent der Befragten deutlich besser ab.

29 Prozent der Befragten wünschten sich einen anderen Kandidaten als Laschet oder Söder für die Kanzlerkandidatur der Union, ergab die Umfrage laut „Handelsblatt“ weiter. 13 Prozent der Befragten wollten sich nicht äußern.

Yougov befragte an diesem Montag via Online-Panel 575 Bürgerinnen und Bürger. Die Fehlertoleranz wurde mit plus/minus 1,8 Prozentpunkten bei einem Anteilswert von fünf Prozent und plus/minus 4,2 Prozentpunkten bei einem Anteilswert von 50 Prozent angegeben.

Sowohl Laschet als auch Söder hatten sich am Montag Rückendeckung von ihren jeweiligen Parteien für ihre Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur eingeholt. Laschet bekam die einhellige Unterstützung vom CDU-Präsidium und -Bundesvorstand, das CSU-Präsidium wiederum sprach sich einstimmig für Söder als Kanzlerkandidat aus. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion