Polizisten in Deutschland.Foto: iStock

Vorwürfe gegen Polizei in Schleswig-Holstein entkräftet – Scharfe Kritik an „Kieler Nachrichten“

Epoch Times10. Oktober 2020 Aktualisiert: 10. Oktober 2020 15:34

CDU, FDP und SSW im Kieler Landtag sehen zentrale Vorwürfe gegen die Landespolizei in der sogenannten Rockeraffäre entkräftet. Der Fall beschäftigt an der Förde seit Anfang 2018 einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss, der bisher 73 Sitzungen abhielt. „Erhebliche strukturelle Defizite“ in der Polizei seien nicht zu erkennen, sagte der Ausschussvorsitzende Tim Brockmann (CDU) dem „Spiegel“.

Er sprach sich dafür aus, den Ausschuss „möglichst schnell“ zu beenden. Kritik übten Abgeordnete an den „Kieler Nachrichten“, die den Fall ins Rollen gebracht hatten. In diesem Zusammenhang hatte das Blatt auch den Verdacht geäußert, die eigenen Journalisten seien von der Polizei abgehört worden. SSW-Fraktionschef Lars Harms sagte dem „Spiegel“, diese Vorwürfe hätten sich „in nichts“ aufgelöst.

Die Zeitung habe sich offenbar „auf Kosten der Polizei eine Story zurechtgelegt“. Auslöser der sogenannten Rockeraffäre waren die Beschwerden ehemaliger Rocker-Ermittler im Landeskriminalamt. Die Beamten behaupten, es gebe in ihrer Behörde schwere Missstände. Auf Geheiß von Vorgesetzten seien Akten manipuliert worden.

Die Polizisten fühlten sich gemobbt, weil sie versetzt wurden. Der FDP-Abgeordnete Jan Marcus Rossa sagte, es stehe für ihn fest, dass es weder Rockeraffäre noch Mobbing gegeben habe. „Es ging nur um eine fachliche Auseinandersetzung.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]