Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn.Foto: Julien Warnand/dpa

Asselborn: EU darf „kein Zwerg in der Politik“ sein

Epoch Times14. Mai 2018 Aktualisiert: 14. Mai 2018 21:37
Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn kritisiert US-Präsident Donald Trump für den Ausstieg aus dem Iran-Abkommen.

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat US-Präsident Donald Trump für den Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen kritisiert. „Dies ist kein Abkommen zwischen den USA und Iran. Es ist ein Abkommen, das vom Sicherheitsrat abgesegnet wurde“, sagte er am Montag im Deutschlandfunk.

Es gehe nun darum, zu zeigen, dass Europa diesen Schritt nicht mitmachen will. „Wir dürfen kein Zwerg in der Politik sein“, sagte Asselborn weiter. Der Iran brauche dieses Abkommen und die 80 Millionen Iraner erwarteten, dass sie wieder in die internationale Gemeinschaft eingegliedert werden.

„Die EU muss zusammenstehen“ und die Beziehungen zum Iran aufrechterhalten. Die iranische Führung hat der EU eine Frist von 60 Tagen gesetzt, um die weitere Umsetzung des Abkommens zu garantieren. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion