Frankreich, Parteitag der Front National: Marine Le Pen wiedergewählt

Epoch Times11. März 2018 Aktualisiert: 11. März 2018 11:25
Der Gründer und langjährige Vorsitzende der französischen Front National, Jean-Marie Le Pen, hat den Ehrenvorsitz der Partei verloren. Die Mitglieder stimmten mit fast 80 Prozent für neue Statuten, mit denen das Amt des Ehrenvorsitzenden abgeschafft wird.

Marine Le Pen bleibt Vorsitzende der französischen Front National (FN): Die Politikerin wurde „einstimmig“ in das Amt wiedergewählt, wie die Parteispitze am Sonntag auf dem Parteitag im nordfranzösischen Lille bekanntgab. Die 49-Jährige war die einzige Kandidatin bei der schriftlichen Mitgliederbefragung.

Marine Le Pen steht der Front National seit 2011 vor. Sie übernahm den Vorsitz damals von ihrem Vater Jean-Marie Le Pen, der die FN 1972 als Partei gegründet hatte.

Amt des Ehrenvorsitzenden wurde abgeschafft

Nach jahrelangem Streit hat der Gründer und langjährige Vorsitzende der französischen Front National, Jean-Marie Le Pen, den Ehrenvorsitz der Partei verloren. Die Mitglieder stimmten nach Angaben der FN-Spitze vom Sonntag mit fast 80 Prozent für neue Statuten, mit denen das Amt des Ehrenvorsitzenden abgeschafft wird.

Bei der schriftlichen Mitgliederbefragung stimmten 79,8 Prozent für die neuen Statuten, wie FN-Vizepräsident Jean-François Jalkh mitteilte. Le Pens Tochter, die Parteivorsitzende Marine Le Pen, hatte ihren Vater bereits 2015 aus der Front National ausschließen lassen. Grund war unter anderem seine Äußerung, die Gaskammern der Nazis seien ein „Detail“ der Geschichte. Dafür wurde Jean-Marie Le Pen mehrfach verurteilt. Seitdem hatte er aber noch den Ehrenvorsitz inne.

Marine Le Pen hatte den Parteivorsitz 2011 von ihrem Vater übernommen, der der FN fast 40 Jahre lang vorstand. Seitdem fährt sie einen Kurs der „Entteufelung“, um die Partei für breitere Wählerschichten zu öffnen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN