Nach schweren Verlusten für die Sozialdemokraten: Rumänische Ministerpräsidentin zur Parteichefin gewählt

Epoch Times30. Juni 2019 Aktualisiert: 30. Juni 2019 8:18

Einen Monat nach der Inhaftierung ihres Parteichefs Liviu Dragnea haben Rumäniens Sozialdemokraten Ministerpräsidentin Viorica Dancila zu seiner Nachfolgerin gewählt.

Die PSD mache eine „schwierige Zeit“ durch, sagte Dancila am Samstag vor den knapp 4000 Delegierten in der Hauptstadt Bukarest.

Der „Krieg“ sei aber noch nicht vorüber, sagte die 55-Jährige, die sich zunächst um einen Kandidaten für die Präsidentenwahl im Herbst kümmern muss.

Sozialdemokraten verlieren deutlich

Der konservative Staatschef Klaus Iohannis tritt erneut an. Bei der Europawahl Ende Mai hatten die rumänischen Sozialdemokraten deutliche Verluste erlitten.

Dragnea hatte Ende Mai eine dreieinhalbjährige Haftstrafe wegen einer Scheinbeschäftigungsaffäre angetreten, nachdem ein Berufungsgericht das Urteil bestätigt hatte.

Dragnea galt bis dahin als mächtigster Politiker Rumäniens, die 2018 eingesetzte Ministerpräsidentin Dancila als seine „perfekte Marionette“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN