Virus aus dem Labor in Wuhan? E-Mails von Dr. Fauci veröffentlicht

Von 5. Juni 2021 Aktualisiert: 5. Juni 2021 11:45

Beim folgenden Beitrag handelt es sich um den Originaltext zum Video: „USA: E-Mails von Dr. Fauci veröffentlicht – Verdacht auf Labor-Leck“ vom YouTube-Kanal NTD-Deutsch. Epoch Times hat keine redaktionellen Änderungen vorgenommen. 

In den USA wächst die Forderung, den Ursprung des Coronavirus zu untersuchen. Genau jetzt kommen Tausende E-Mails von Dr. Fauci ans Licht.

Aufgrund des amerikanischen Gesetzes “Freedom of Information Act” haben „BuzzFeed News“ und die „Washington Post“ Tausende Kopien von Dr. Faucis E-Mails erhalten und veröffentlicht. Die Mails werfen ein neues Licht auf die Anfänge der Pandemie.

Dr. Fauci schrieb in mehreren E-Mails, dass die Trump-Regierung ihn weder mundtot gemacht oder zensiert habe.

Das Originalvideo von NTD Deutsch: 

Das steht im Gegensatz zu einigen Medienberichten, die behaupteten, dass Fauci unter Trump nicht in der Lage gewesen war, die Wahrheit zu sagen.

Anhand der E-Mails wird deutlich, dass Dr. Fauci bereits Mitte März 2020 Berichte über eine mögliche Vertuschung durch China erhielt. 

In einer E-Mail von einem Physiker werden Bedenken geäußert, dass China die Welt über die Ernsthaftigkeit des Virus und ihre Todeszahlen in die Irre führt.

Die US-Gesundheitsbehörden (National Institutes of Health, NIH) haben EcoHealth Alliance einen Zuschuss von 600.000 US-Dollar gewährt. Diese Gruppe bezahlte das Wuhan Institut für Virologie, damit es untersucht, ob Fledermaus-Coronaviren „überhaupt in der Lage sind, eine Infektion auf den Menschen zu übertragen.“ 

Laut Fauci diente dieser Zuschuss nicht der Funktionsgewinn-Forschung. Diese führt hauptsächlich Experimente durch, um die Übertragbarkeit von Krankheitserregern zu erhöhen.

„Die NIH und das NIAID haben keineswegs die Funktionsgewinn-Forschung im Wuhan Institut für Virologie finanziert.“ – sagte Dr. Anthony Fauci, Direktor NIAID (Nationales Institut für Allergie und Infektionskrankheiten), USA.

In einer E-Mail an den ersten stellvertretenden Direktor des NIAID bat Fauci um ein dringendes Telefonat anlässlich einer Publikation über die Funktionsgewinn-Forschung an Coronaviren.

In einer anderen E-Mail vom Januar 2020 erwähnte der Virologe Kristian Andersen erstmals die Möglichkeit, „dass ein kleiner Teil des Virusgenoms möglicherweise manipuliert aussieht“. Er und seine Kollegen fanden das Genom „unvereinbar mit den Erwartungen aus der Evolutionstheorie“. Allerdings wollten sie diese Frage noch genauer untersuchen.

Die Fülle an neuen Informationen kommt zu einem Zeitpunkt, an dem US-amerikanische Medien die Theorie eines Lecks im Wuhan-Forschungslabor als Ursprung der Pandemie vermehrt als „Verschwörungstheorie“ bezeichnen. 

Einige Reporter und Medien haben bereits öffentlich zugegeben, dass sie die Theorie ignorieren, weil sie von den Republikanern und Trump aufgebracht wurde.

Mittlerweile hat die Biden-Regierung eingeräumt, dass sie die Leck-Theorie als Möglichkeit für den Ursprung der Pandemie nicht ausschließt und hat eine Untersuchung über die Ursprünge eingeleitet.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion