Andreas Popp: Bevorstehender Finanzcrash wird uns alle erfassen

Alle Kapitalanlagen, die von fleißigen Menschen erwirtschaftet wurden, seien in akuter Gefahr, behauptet Finanzexperte und Mitbegründer der Wissensmanufaktur Andreas Popp.

„Die politischen Ereignisse überschlagen sich. In diesen Zeiten zeichnet sich aus, wer die Ruhe bewahrt und sich auf die Dinge konzentriert, die er beeinflussen kann. Eine sinnvolle Vorbereitung der finanziellen Angelegenheiten gehört dazu“, so die Meinung von Finanzexperte Andreas Popp.

Zum Beispiel seien nahezu alle Kapitalanlagen in akuter Gefahr, die von fleißigen Menschen erwirtschaftet wurden. Gerade der Mittelstand, der einmal als Garant unserer Wirtschaftsordnung fungierte, könnte zeitnah ins Schleudern kommen, weiß der Mitbegründer der Wissensmanufaktur.

In diesem Beitrag erläutert Popp wesentliche Zusammenhänge über die dramatischen Entwicklungen der globalen Finanzarchitektur und dem drohenden Kollaps, der die Menschheit nachhaltig treffen wird. Die „Wissenden“ seien hier klar im Vorteil, meint er.

(mcd)

Siehe auch:

ESM – Große Macht mit großer Verantwortungslosigkeit

Crashpropheten Weik & Friedrich: 2018 wird das Schicksalsjahr für die EU, den Euro und unser Geldsystem

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion