Flugzeug rutscht von der Landebahn – Nepals Flughafen stundenlang geschlossen

Epoch Times2. September 2018 Aktualisiert: 2. September 2018 14:56
Durch eine missglückten Landung eines Passagierflugzeugs wurde der Flughafen von Nepal am Wochenende stundenlang lahmgelegt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, die Maschine blieb im Matsch stecken und musste erst befreit werden.

Wegen der missglückten Landung eines Passagierflugzeugs ist der einzige internationale Flughafen von Nepal am Wochenende stundenlang lahmgelegt worden. Wie Behördenvertreter in dem Himalayastaat am Sonntag mitteilten, wurden sämtliche Starts und Landungen für elf Stunden ausgesetzt, nachdem das Flugzeug nach einem Inlandsflug am Samstagabend von der Landebahn in Kathmandu gerutscht war.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, aber die Maschine blieb im Matsch stecken und musste erst befreit werden.

Die aus der südnepalesischen Stadt Nepalgunj kommende Maschine vom Typ Jetstream hatte 21 Passagiere an Bord, als sie von der Landebahn wegrutschte und im matschigen Gras zum Stehen kam.

Am Sonntagmorgen um 8.00 Uhr (Ortszeit) war der Betrieb am Flughafen wieder normal. Die Landebahn auf dem Flughafen von Kathmandu war erst kürzlich instandgesetzt worden, dennoch gibt es weiterhin Sicherheitsbedenken wegen Rissen in der Fahrbahn.

„Wir glauben nicht, dass der Vorfall etwas mit der Landebahn zu tun hatte“, sagte Flughafen-Geschäftsführer Raj Kumar Chettri der Nachrichtenagentur AFP. „Andere Flugzeuge sind sicher gelandet.“ Der Vorfall werde untersucht.  (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN