Transporter mit 50 Migranten rast in Grenzzaun von spanischer Exklave Ceuta

Epoch Times18. November 2019 Aktualisiert: 18. November 2019 16:37

Ein Lieferwagen mit 50 afrikanischen Migranten an Bord hat in der Nacht zum Montag den Grenzzaun zwischen der spanischen Exklave Ceuta und Marokko durchbrochen. Der weiße Transporter sei „mit vollem Tempo“ auf den Grenzübergang zugerast und in ein Tor „gekracht“, teilte ein Sprecher der spanischen Polizei der Nachrichtenagentur AFP mit.

In dem Fahrzeug befanden sich 50 Männer, Frauen und Kinder aus Ländern südlich der Sahara. Der Fahrer des Wagens mit französischem Kennzeichen wurde festgenommen. Videoaufnahmen des Lokalsenders El Faro de Ceuta zeigen, wie Polizisten die Migranten zu einem Posten des Roten Kreuzes bringen, an dem sie medizinisch versorgt wurden.

In den spanischen Exklaven Ceuta und Melilla befinden sich die einzigen Landgrenzen der EU mit Afrika. Laut dem spanischen Innenministerium sind seit Anfang des Jahres 5216 Migranten über den Landweg nach Ceuta und Melilla gelangt. Das sind 12,4 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. (afp)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird – genau darum geht es in diesem Buch:Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich vom kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen.Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times Phone: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN