Neue Hightech-Waffe: USA testen HELLADS-Laser als Raketenabwehr

Epoch Times25. Mai 2015 Aktualisiert: 25. Mai 2015 15:12

Das US-Militär testet eine neue Hightech-Waffe: Die Laser-Kanone HELLADS soll im Sommer auf ihre Tauglichkeit für die Raketenabwehr erprobt werden. Dies teilte die Forschungsabteilung DARPA in einer Erklärung mit.

HELLADS ist die Abkürzung von “High Energy Liquid Laser Area Defense System”. Die Laser-Kanone kann riesige Laserstrahlen abfeuern, die enorm treffsicher sind und ihr Ziel in Lichtgeschwindigkeit erreichen. Ein gebündelter Lichtstrahl mit 150.000 Watt soll die Kraft besitzen, heran fliegende Raketen genauso wie Kampfflugzeuge zu zerstören. Ob dies tatsächlich wie geplant funktioniert, soll nun in New Mexico auf der White Sands Missile Range getestet werden.

Trifft alles, was fliegt

Die Hightech-Waffe tritt damit von der Labor-Phase in die Phase der praktischen Erprobung ein. Sollten die Versuche erfolgreich sein, wird die HELLADS-Technologie schon bald in der Raketenabwehr der USA Verwendung finden. Getestet soll nun werden, in wie weit mit HELLADS „Mörser-Granaten, Flugzeuge, Raketen und andere Flugkörper zerstört werden können“, hieß es auf der Website der DARPA.

“Die technischen Hürden waren gewaltig, doch es ist sehr zufriedenstellend, einen neuen Laser-Typ entwickelt zu haben, der für seine Größe eine beispielloser Kraft und Strahl-Qualität hat“, so DARPA-Manager Rich Bagnell. „Der HELLADS-Laser ist nun bereit, gegen einige der schärfsten taktischen Bedrohungen getestet zu werden.”

Nur 750 Kilo schwer

Dem HELLADS-Programm gelang es, die elektrisch betriebene Laser-Kanone auf 750 Kilogramm (Informationsstand 2012) zu reduzieren – eine verhältnismäßig sehr kleine Größe, wodurch die Technologie auch für den Einbau in Kampfflugzeuge und Drohnen geeignet wurde. Nur ein Problem hat die Laser-Waffe: Sie kann durch Wolken oder Rauch behindert werden, die ihr Strahl nicht ohne weiteres durchdringen kann.

DARPA ist die Abkürzung von Defense Advanced Research Projects Agency, sie gehört zum Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten, und betreibt die Erforschung neuer Waffen sowie Weltraumprojekte. Das jährliche Budget von DARPA beträgt etwa drei Milliarden US-Dollar. Hersteller von HELLADS ist der US-Waffenproduzent General Atomics. Insgesamt 60 Millionen Dollar soll das Pentagon zwischen 2008 und 2012 in die Entwicklung seiner neuen Superwaffe investiert haben. (rf)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN