Das Beach-Duo Julius Thole (r) und Clemens Wickler hat in Tokio das Achtelfinale erreicht.Foto: Oliver Weiken/dpa/dpa

Deutsches Judo-Team holt Bronzemedaille bei Olympia – Ovtcharov gewinnt Olympia-Bronze im Tischtennis

Epoch Times31. Juli 2021 Aktualisiert: 31. Juli 2021 14:18

Die deutschen Judoka haben am Samstag in Tokio Bronze im Mixed geholt. Der Wettbewerb war zum ersten Mal im olympischen Programm. Die Auswahl des Deutschen Judo-Bunds (DJB) gewann im entscheidenden Kampf gegen die Niederlande mit 4:2.

Zuvor hatte es einen 4:0-Auftaktsieg gegen das IOC-Flüchtlingsteam gegeben, außerdem eine 2:4-Niederlage im Viertelfinale gegen Japan sowie einen 4:2-Sieg gegen die Mongolei. Im Medaillenspiegel ist Deutschland nach 145 von 339 Entscheidungen mit drei Gold-, vier Silber- und zehn Bronzemedaillen auf Rang zehn. Vorne ist China, dahinter Japan und die USA. (dts)

Beachvolleyballer ziehen ins Achtelfinale

Nach Olympiasiegerin Laura Ludwig und deren Partnerin Margareta Kozuch haben auch die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Clemens Wickler und Julius Thole bei den Olympischen Spielen das Achtelfinale erreicht.

Dort treffen die beiden verbliebenen deutschen Duos auf starke Gegner: Ludwig/Kozuch müssen am Sonntag (10.00 Uhr/MESZ) gegen das brasilianische Top-Team Agatha Bednarczuk/Eduarda Santos Lisboa antreten. Thole/Wickler bekamen einige Stunden später die Amerikaner Jacob Gibb und Tri Bourne zugelost. „Wir haben da eine gute Chance“, sagte Sportdirektor Niclas Hildebrand der Deutschen Presse-Agentur vor der Partie am 2. August (15.00 Uhr MESZ). Wegen einer Coronainfektion von Gibbs regulärem Partner Taylor Crabb spielt das Duo erst seit kurzem zusammen.

Schwimmerin Köhler frustriert über eigene Leistung

Sarah Köhler freute sich nach turbulenten Tokio-Tagen mit Bronze-Jubel und 800-Meter-Frust auf zu Hause.

In der Nacht zum Sonntag noch ihren Verlobten Florian Wellbrock im Tokio Aquatics Centre anfeuern, tags darauf zurück in die Heimat fliegen – so lautete das Olympia-Abschiedsprogramm für die erste deutsche Medaillengewinnerin bei Sommerspielen im Beckenschwimmen seit Britta Steffen vor 13 Jahren. „Gerade ist die Enttäuschung natürlich groß, aber nichtsdestotrotz fahre ich hier mit 90 Prozent lachenden Augen weg“, sagte Köhler nach ihrem siebten Platz über 800 Meter Freistil.

Bis es soweit ist, wird Köhler allerdings noch ein wenig hadern. Die Chance auf einen zweiten Auftritt auf dem Podium vor der blauen Wand mit den weißen olympischen Ringen war einfach zu groß. „Natürlich ist ein Wermutstropfen da, weil es jetzt eine geschenkte Medaille gewesen wäre, wenn ich die Zeit aus dem Vorlauf einfach noch einmal geschwommen wäre“, sagte die 27-Jährige.

Deutsche Handballer bei Olympia auf Kurs Viertelfinale

Deutschlands Handballer haben mit dem zweiten Vorrundensieg bei den Olympischen Spielen Kurs auf das Viertelfinale genommen.

Die DHB-Auswahl besiegte am Freitag in Tokio den EM-Dritten Norwegen mit 28:23 (14:11) und kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien am Sonntag aus eigener Kraft den dritten Platz in der Gruppe A perfekt machen. Bei einem Remis wäre das Team von Bundestrainer Alfred Gislason, in dem Uwe Gensheimer mit sechs Toren bester Werfer waren, mindestens Vierter und damit ebenfalls sicher weiter. Selbst eine knappe Niederlage könnte zum Einzug in die K.o.-Runde reichen, wenn Norwegen sein letztes Vorrundenspiel gegen den noch ungeschlagenen Rekord-Weltmeister Frankreich verliert.

Deutsche Hockey-Herren im Olympia-Viertelfinale

Die deutschen Hockey-Herren haben schon vor ihrem letzten Gruppenspiel beim Olympia-Turnier in Tokio das Viertelfinale erreicht.

Durch das 4:4 von Südafrika gegen Kanada ist das Team von Bundestrainer Kais al Saadi auch rechnerisch nicht mehr von einem der ersten vier Plätze der Gruppe B zu verdrängen.

Im fünften Vorrundenspiel trifft die Auswahl des Deutschen Hockey-Bund am Abend (Ortszeit/13.45 Uhr MESZ) auf die Niederlande und spielt nach zuvor zwei Siegen und zwei Niederlagen um eine gute Ausgangslage für die K.o.-Runde.

Ovtcharov gewinnt Olympia-Bronze im Tischtennis

Dimitrij Ovtcharov hat bei Olympia Bronze im Tischtennis-Einzel gewonnen. Er setzte sich im Spiel um Platz 3 gegen Yun-Ju Lin aus Taiwan mit 4:3 (13:11, 9:11, 6:11, 11:4, 4:11, 15:13, 11:7) durch. Das Finale machen am Nachmittag noch die Chinesen Fan Zhendong und Ma Long unter sich aus.

Zverev besiegt Djokovic und steht im Olympia-Finale

Alexander Zverev hat im olympischen Tennis-Halbfinale in Tokio Novak Djokovic besiegt und damit eine Silber-Medaille schon sicher. Der Hamburger setzte sich am Freitag mit 1:6, 6:3 und 6:1 gegen den Weltranglistenersten aus Serbien durch. Das Endspiel findet am Sonntag statt, dann trifft der 24-jährige Zverev auf den 25-jährigen Russen Karen Chatschanow.

Aktuell liegt Deutschland beim Medaillenspiegel auf Platz 11 mit  3 Goldmedaillen, 4 Silbermedaillen und 10 Bronzemedaillen. Insgeaamt  sind das 17 Medaillen. Spitzenreiter ist aktuell China mit 21 Goldmedaillen, 12-mal Silber,  12-mal Bronze und insgesamt 45 Medaillen. Darauf folgen das Gastgeberland Japan und die USA. (dpa/dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion