Raphaël Guerreiro (BVB)Foto: über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga: Dortmund siegt klar im Revierderby gegen Schalke

Epoch Times24. Oktober 2020 Aktualisiert: 24. Oktober 2020 20:19

Am fünften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 mit 3:0 gewonnen. Die Mannschaft von Lucien Favre schnürte die Königsblauen von vornherein hinten ein. Meunier hatte in der 16. Minute die erste große Chance, als er im Strafraum den Ball mit dem Außenrist aufs kurze Eck brachte aber an Rönnow scheiterte.

Die Gäste wurden zum ersten Mal in der 25. Minute gefährlich, als Paciencias Schuss von Akanji geblockt wurde. Ansonsten spielte nur das schwarz-gelbe Team. In der 31. Minute traf ein Strahl von Dahoud aus 20 Metern nur die Latte des Schalker Gehäuses. In Minute 34 blockte Meunier einen gefährlichen Abschluss von Oczipka am linken Strafraumrand. Insgesamt agierte der Gastgeber vor dem Tor nicht zwingend genug – es ging torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel brachte eine Ecke die Erlösung für den BVB: in der 55. Minute konnte Rönnow gegen Brandt noch abwehren aber Akanji stocherte das Spielgerät über die Linie. In der 61. Minute machte Haaland dann mutmaßlich alles klar, nachdem Sancho ihn mit einem Pass gut in den Strafraum geschickt hatte und der Norweger das Leder gefühlvoll über den Schalker Keeper ins Netz lupfte. In der 68. Minute zielte der 20-Jährige mit seinem Versuch auf das linke Eck, scheiterte diesmal aber am dänischen Torwart. Mats Hummels zielte in der 78. Minute besser, als er seinen Kopfball nach Ecke von Guerreiro präzise im linken Eck versenkte. Am Ende siegte Borussia Dortmund hochverdient gegen anfangs bissige aber offensiv harmlose Schalker und steht in der Tabelle nun punktgleich hinter Bayern München auf Platz drei, während Schalke mit einem Zähler fürs Erste Vorletzter bleibt. (dts)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion