Leverkusen will in Düsseldorf gegen Inter ins Halbfinale

Epoch Times10. August 2020 Aktualisiert: 10. August 2020 5:16
Die Europa-League-Endrunde startet am Montag in NRW mit zwei Viertelfinalspielen. Für Bayer Leverkusen geht es gegen den italienischen Spitzenclub Inter Mailand um den Einzug ins Halbfinale.

An diesem Montag geht in Nordrhein-Westfalen die Europa League mit dem Endrundenturnier in die entscheidende Phase.

Nach dem Ausscheiden von Eintracht Frankfurt und des VfL Wolfsburg ruhen die letzten deutschen Hoffnungen auf Bayer Leverkusen. Für die Werkself geht es am Abend (21.00 Uhr/RTL und DAZN) im K.o.-Duell mit Inter Mailand in der Düsseldorfer Fußball-Arena um den Einzug ins Halbfinale.

Bayer-Coach Peter Bosz, der mit Ajax Amsterdam vor drei Jahren im Finale des Wettbewerbs stand, kann wieder auf Nadiem Amiri zurückgreifen, der zuletzt wegen eines privaten Corona-Kontaktes vorsorglich in häuslicher Quarantäne war und beim 1:0 gegen Glasgow nicht mitwirken konnte. Am Sonntag mischte Amiri im Abschlusstraining munter mit. „Nadiem ist zurück“, sagte Bosz, der dafür aber auf Charles Aránguiz (Gelbsperre) verzichten muss.

In einem starken Inter-Kollektiv ragt das Angriffsduo mit dem belgischen Nationalstürmer Romelu Lukaku, dem in dieser Saison schon 30 Pflichtspieltore für den dreimaligen UEFA-Cup-Sieger gelangen, und dem Argentinier Lautaro Martinez heraus. Bayers Innenverteidiger Sven Bender sagte in der Abschlusspressekonferenz, man dürfe nicht allein auf den robusten Lukaku schauen. „Wir dürfen uns nicht nur auf ihn konzentrieren, denn letztlich muss man es als Team verteidigen. Jeder muss den anderen dabei unterstützen.“

Wegen der Corona-Pandemie wird die Europa League in diesem Jahr in Turnierform in den vier Stadien in Gelsenkirchen, Duisburg, Düsseldorf und Köln, wo am 21. August das Finale steigt, zu Ende gespielt. Alle Partien vom Viertelfinale an werden in nur einem Duell (ohne Rückspiel) entschieden. Im zweiten Spiel am Montag (21.00 Uhr) treffen Manchester United und der FC Kopenhagen in Köln aufeinander.

Sollte sich der Fußball-Bundesligist gegen den italienischen Spitzenclub und diesjährigen Meisterschaftszweiten durchsetzen, träfe er im Halbfinale am 17. August in Düsseldorf auf den Sieger des Spiels zwischen Schachtjor Donezk und Frankfurt-Bezwinger FC Basel. Diese Partie wird wie das vierte Viertelfinale FC Sevilla – Wolverhampton Wanderers am Dienstag ausgetragen. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN